Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Besser klettern mit Yoga #1

Besser klettern mit Yoga Yoga & Klettern im Maltatal, Kärnten (C) Merlin Essl
Besser klettern mit Yoga - ja, das ist möglich! 

Yoga ist weit mehr als nur eine Jahrtausende alte Tradition. Modernes, zeitgerechtes Yoga ist eine effektive Trainingsmethode um Körper und Geist in Einklang zu bringen, um so das eigene Potenzial voll ausschöpfen zu können. Ganz ohne Mantra singen, Räucherstäbchen und Om.

Klettern fordert Konzentration, Muskelkraft, körperliche Flexibilität und Gleichgewicht sowie einen klaren und ruhigen Geist. Yoga bietet ein Gesamtkonzept, um all diese Qualitäten in deiner Praxis/deinem Training zu kultivieren.

Yoga fördert die Beweglichkeit, gleicht beanspruchte Körperpartien aus, verbessert das Körpergefühl und die motorischen Fähigkeiten, steigert die Konzentration und erhöht die mentale Stärke.

Wahrscheinlich sind vereinzelte Yoga-Übungen (sogenannte Asanas) nicht neu für dich, da sie einfach auch als Dehn- oder Kräftigungsübungen bekannt sind. Durch das achtsame Ausüben der Asanas und die bewusste Atmung, verändert sich allerdings die Qualität der Praxis. 

Was die Yoga-Asanas nun aber von den Gymnastikübungen unterscheidet?
Asanas werden nicht isoliert von anderen Körperteile ausgeführt, sie werden kombiniert mit verschiedenen Übungen und sprechen gleichzeitig mehr Körperpartien an. In Kombination mit Achtsamkeit und einer bewussten Atmung wirken sie gleichzeitig körperlich und mental.

Am Ende jeder Yogapraxis wird die Schlussentspannung ausgeführt, das sogenannte Shavasana. Dabei taucht man tief am Rücken liegend in eine Entspannung ein, in der alles an restlicher Anspannung und störenden Empfindungen losgelassen wird. Mentale und körperliche Leichtigkeit, innere Ruhe sowie Wohlbefinden werden gefördert und generiert.

Ansporn genug, um's mal mit Yoga zu probieren um deine Kletterfertigkeiten zu verbessern?

Give it a try - ich biete dir individuelles Yoga für Kletterer in one-to-one Sessions oder auch in Gruppen. 

Mehr Tipps und praktische Übungen für dich, mit denen du deine Kletterkünste verbessern kannst, folgen in den kommenden Wochen. 

Atme tief ein, atme tief aus.
Namaste & climb on,

Romana 

www.yogaberge.net 

Smells like....
Wand- und Gipfelbücher Austauschaktion
 

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Der Blog wurde noch nicht kommentiert.
Sei der erste :)

Bitte gehe sorgsam mit der Umwelt um

CLIMBING.PLUS versteht sich als freie Community, in der jeder auf unserer Seite Infos zu Kletter- und Boulderspots veröffentlichen kann. Dadurch ist es uns nicht möglich, eine Gewähr auf alle veröffentlichten Angaben und Daten zu geben – so kann man bei den beschriebenen Spots nicht immer über die Berechtigung zum Klettern durch den jeweiligen Grundstückseigner Bescheid wissen. Aufgrund dessen appellieren wir an dieser Stelle, unnötigen Lärm zu vermeiden und keinen Müll zu hinterlassen.
Die von uns hier beschriebenen Spots wurden von Kletterern in jahrelanger Arbeit hergerichtet. Es wurde beispielsweise viel Arbeit damit verbracht, die Absprungzonen bei Boulderplätzen auszuheben, die Bäume und Sträucher zu entfernen und Zustiegswege anzulegen. Wir können uns bei diesen unbekannten Personen dahingehend bedanken, dass wir mit den Spots behutsam umgehen, damit auch andere Kletterbegeisterte ihre Freude daran haben können!

Zudem schau dir die Verhaltensregeln am Fels an.