Letztes Gewinnspiel 2017 - Freibier - Grazer Bergland Legende

Nachdem unser Adventsgewinnspiel uns selbst richtig Spaß gemacht hat, legen wir noch eine Kleinigkeit drauf!

Wir selbst waren die letzten Jahre zum Bauernsilvester (30.12.) zum Bouldern und auf ein paar Bierchen im Bloc House [Anmerkung: das ist keine offizielle Veranstaltung, es kann aber natürlich jeder gerne mitkommen]. Dabei lässt sich das Kletterjahr gut ausklingen und man kann die ersten Pläne für das nächste Jahr schmieden…

Die/ der Erste der folgendes Gschichtl von unserem Horst richtig lösen kann, bekommt zum Bauernsilvester einen gratis Eintritt ins Bloc House, sowie danach Freibier von uns spendiert. Einfach unten in den Kommentaren die richtige Antwort posten. Dieser Preis ist nur mit uns, morgen am 30.12.2017 einlösbar, kann nicht in bar oder an einem anderen Tag eingelöst werden! First come, first serve.


Wer ist unsere gesuchte "Grazer Bergland Legende"?

Das Grazer Bergland hat im Sportklettern seit jeher eine nicht unwesentliche Rolle gespielt. Hier wurde die erste 8a Österreichs geklettert und als die erste 8b in der hinteren Arena das Licht der Welt erblickte, gab es weltweit bestenfalls eine Handvoll Routen in dieser Schwierigkeit. Die Erschließer dieser Meilensteine konnten sich damals wirklich mit den Besten der Welt messen. Allerhöchste Zeit also, sich wieder einmal an diese Jungs zu erinnern.

Das hat man sich auch bei Foxality gedacht und eine Ehrung für GBL Legends ins Leben gerufen. Es wurde ein wunderschöner Abend. Alle geladenen Legenden sind gekommen und als es zur feierlichen Ehrung kam – setzte sich wieder einmal der Sportsgeist dieser Ära durch. Es reichte nicht allein geehrt zu werden. Nein! Die Legenden wollten wissen wer nun als der Beste dieser Zeit gehandelt wird.

Der Moderator begann also einmal alle legendären Namen zu verlesen und fügte bei jedem von ihnen ein paar Erklärungen hinzu.

Ist es: Thomas Horvat der sich mit dem Zeitgeist ein geniales Denkmal geschaffen hat oder Christian Grill der Erstbegeher des Zigeunerbarons oder ist es gar einer der legendären Bruderseilschaft Ernst Gruber oder Robert Gruber?

Vielleicht ist es aber auch Roland Kerneza der die hintere Arena praktisch im Alleingang erschlossen hat, oder zu guter Letzt der Jüngste unter ihnen: Much Matelschwaiger der nicht nur der Erstbegeher von Small Change ist, sondern auch als einer der besten Onsightkletterer der letzten Jahrzehnte gilt?

Als der Moderator alle Namen verlesen hatte, grinste er von einem Ohr zum anderen.

„Ich weiß es schon" frohlockte er. „Ist eh ganz einfach"

„Wisst ihr auch schon wer die GBL Legende ist?"

Macht mit beim Adventsrätsel und gewinnt einen der legendären Preise!

Die Grazer Bergland Legende ist ………………!

Barbara Raudner klettert Mundo Feliz (8b+), Villan...
"Jahreswechsel"
 

Kommentare 7

Bereits registriert? Hier einloggen
Horst Jobstraibitzer am Freitag, 29. Dezember 2017 11:02

Mein Tipp: Wer "GBL HISTORY – „DIE BESUCHER (LES VISITEURS)“ aufmerksam durchliest ist klar im Vorteil.

1
Mein Tipp: Wer [b]"GBL HISTORY – „DIE BESUCHER (LES VISITEURS)“[/b] aufmerksam durchliest ist klar im Vorteil.:p
jam am Freitag, 29. Dezember 2017 23:10

heisst der bursche net christoph grill?

0
heisst der bursche net christoph grill?;)
jam am Freitag, 29. Dezember 2017 23:20

thomas horvat

0
thomas horvat
jam am Samstag, 30. Dezember 2017 01:00

für mich sind sie alle lässige menschen.
wie ich einen thomas kennengelernt habe- ich wäre am liebsten im erdboden verschwunden. trotzdem sind wir ein paar wochen später klettern und bouldern gegangen. (er hat wieder zum klettern begonnnen. scheiße war der schnell wieder fit. mit seinen fast 90kg sticky finger und das nur nach einem halben jahr. geil) dann irgendwann beim bouldern mit thomas und (gnadenlos) heli gaustera, auch christoph kennen gelernt, mit anschließendem wirtshausbesuch. da sitzt als jüngerer auch nur daneben und stirbst vor lauter lachen. dann einmal mit christoph bouldern gegangen.
"die felsen kennt noch fast keiner und zum putzen gibt es auch was." einer der besten klettertage überhaupt.
die gruber brüder - menschlich genial. sie kommen zum felsen spulen ihr zeug herunter - und tschüs. und wenn man sie öfters getroffen hat, kamen dann meldungen wie zb. (ernst war gerade mit seiner frau beim vorbeigehen) - a affentour! ( habe gerade hyperblasie ausgebouldert) irgendwie sind die gebrüder gruber für mich speziell . sie haben für mich eine ausstrahlung des unantastbaren. ob es ihre begehungen waren oder die gschichten die ich von ihnen gehört habe oder ihr auftreten. ich weiß es nicht. es ist immer wieder schön sie zu treffen und ihnen beim klettern zuzusehen.
über den robert kerneza kann ich leider nicht viel berichten. außer das er beim wirten in paklenica angeblich am gleichen tisch gesessen ist wie wir. es war ein abend wo sehr angenehm diskutiert wurde und natürlich ein paar gschichtln.
much: mit seinem stammfahrer beim zivi bin ich auch des öftern gefahren. a wölt. einer der ersten treffen (zufällig): " kannst mich sichern".
"ja" nur kann schaß machen des ist der much. und damit meine ich nicht runterfallen lassen, sonder einfach gut sichern(seil ausgeben etc.).
"danke"
"bitte"
ein anders treffen: "wie lang ist dein seil?"
"70m"
"kann ich mir das seil einmal ausborgen? weil meins ist nur mehr 68m"
"ja- aber warum weißt du so genau wie lag dein seil ist?"
er hebt seine arme auf die seite und sagt:"das sind zwei meter."
oder wenn dann noch die alex dabei ist, dann wirts sowieso lustig.
aber das grazer bergland hat für mich mehrerer legenden.
ob das ein franz horich war ein tom r., gerhard g., joe d. ....
sie haben alle das bergland geprägt. nun liegt es an den jungen, es nicht verkommen zulassen, und mit dem bergland sehr umsichtig umzugehen.
allen einen guten rutsch und ein erfolgreiches (was das auch immer ist) JAHR!
gruß jam

0
für mich sind sie alle lässige menschen. wie ich einen thomas kennengelernt habe- ich wäre am liebsten im erdboden verschwunden. trotzdem sind wir ein paar wochen später klettern und bouldern gegangen. (er hat wieder zum klettern begonnnen. scheiße war der schnell wieder fit. mit seinen fast 90kg sticky finger und das nur nach einem halben jahr. geil) dann irgendwann beim bouldern mit thomas und (gnadenlos) heli gaustera, auch christoph kennen gelernt, mit anschließendem wirtshausbesuch. da sitzt als jüngerer auch nur daneben und stirbst vor lauter lachen. dann einmal mit christoph bouldern gegangen. "die felsen kennt noch fast keiner und zum putzen gibt es auch was." einer der besten klettertage überhaupt. die gruber brüder - menschlich genial. sie kommen zum felsen spulen ihr zeug herunter - und tschüs. und wenn man sie öfters getroffen hat, kamen dann meldungen wie zb. (ernst war gerade mit seiner frau beim vorbeigehen) - a affentour! ( habe gerade hyperblasie ausgebouldert) irgendwie sind die gebrüder gruber für mich speziell . sie haben für mich eine ausstrahlung des unantastbaren. ob es ihre begehungen waren oder die gschichten die ich von ihnen gehört habe oder ihr auftreten. ich weiß es nicht. es ist immer wieder schön sie zu treffen und ihnen beim klettern zuzusehen. über den robert kerneza kann ich leider nicht viel berichten. außer das er beim wirten in paklenica angeblich am gleichen tisch gesessen ist wie wir. es war ein abend wo sehr angenehm diskutiert wurde und natürlich ein paar gschichtln. much: mit seinem stammfahrer beim zivi bin ich auch des öftern gefahren. a wölt. einer der ersten treffen (zufällig): " kannst mich sichern". "ja" nur kann schaß machen des ist der much. und damit meine ich nicht runterfallen lassen, sonder einfach gut sichern(seil ausgeben etc.). "danke" "bitte" ein anders treffen: "wie lang ist dein seil?" "70m" "kann ich mir das seil einmal ausborgen? weil meins ist nur mehr 68m" "ja- aber warum weißt du so genau wie lag dein seil ist?" er hebt seine arme auf die seite und sagt:"das sind zwei meter." oder wenn dann noch die alex dabei ist, dann wirts sowieso lustig. aber das grazer bergland hat für mich mehrerer legenden. ob das ein franz horich war ein tom r., gerhard g., joe d. .... sie haben alle das bergland geprägt. nun liegt es an den jungen, es nicht verkommen zulassen, und mit dem bergland sehr umsichtig umzugehen. allen einen guten rutsch und ein erfolgreiches (was das auch immer ist) JAHR! gruß jam
Stefan Edlinger am Samstag, 30. Dezember 2017 15:59

Cool, Danke für deinen Einblick und auch dir ein gutes Neues! Bist heute Abend im Bloc House?

0
Cool, Danke für deinen Einblick und auch dir ein gutes Neues! Bist heute Abend im Bloc House?
Andi am Samstag, 30. Dezember 2017 15:36

Für mich bleibt nur der Ernst Gruber als Gewinner übrig ... alle anderen Namen enthalten einen Fehler ...

0
Für mich bleibt nur der Ernst Gruber als Gewinner übrig ... alle anderen Namen enthalten einen Fehler ...
Stefan Edlinger am Samstag, 30. Dezember 2017 15:58

...genau das wars... Wir sind ab ca 17 Uhr im Bloc House! Cu

0
...genau das wars... Wir sind ab ca 17 Uhr im Bloc House! Cu

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://climbing.plus/