Klettern in Osp - Slowenien

Klettern in Osp - Slowenien

Nach einem erfolgreichen Klettertag sitzt du mit deinen Kollegen am Abend mit einem kühlen Bier am Campingplatz Vovk in Osp und eure Blicke schweifen über die mächtigen, im Rot der Abendsonne glühenden Wände von Osp. Dabei beobachtest du Kletterer bei ihren letzten Versuchen bevor es dunkel wird und malst dir aus, was du morgen alles niederreißen wirst!

So oder so ähnlich ging es schon hunderten Kletterern die den eindrucksvollen Wänden von Osp verfallen sind. Bereits in den 70er Jahren konnten die ersten Kletterer dem dominanten Felsabbruch nicht widerstehen und begannen hier zu Klettern. Das war der Beginn der Erschließung des wohl berühmtesten Klettergebietes Sloweniens.

Heute findet man in Osp 197 sehr gut abgesicherte Routen, wobei der Großteil im Schwierigkeitsbereich 6a+ bis 7c+ liegt. Hardmover finden 11 Herausforderungen zwischen 8a und 8c+ und für Anfänger gibt es 22 Routen bis 6a. Größtenteils sind die Routen senkrecht bis leicht überhängend. Man findet sehr gute Griffe die auch scharf sein können. Routen mit Längen bis 38 Metern und konstanter Schwierigkeit fordern in erster Linie Ausdauerkraft.

Geklettert kann in Osp das ganze Jahr über werden, wobei es im Sommer sehr schnell zu heiß wird. Zur Ferienzeit und auch an langen Wochenenden sind die Sektoren direkt über dem Dorf meist überlaufen. Die Sektoren den kleinen Bach entlang hinein Richtung der ganz großen Wand bieten aber nur spärliche Möglichkeiten leichterer Kletterei und in erster Linie auch Mehrseillängen Routen. Ein Spaziergang hier her lohnt sich aber dennoch einmal, den der Blick vom Wandfuß hinauf ist grandios. Und darunter ist auch ein Ruine, die zu einem alten Wassersammelbecken gehört zu finden, sowie eine riesige Höhle. An dieser Höhle hängen auch ein paar Expressen vom Dach, für all jene die jenseits der 8a klettern.

Natürlich nicht außer acht lassen darf man die Mehrseillängenrouten im hinteren Sektor "Stena". Hier geht es bis zu 140 Meter, 6 Seillängen eher hart, also ab dem 7ten Grad zur Sache. Mit Medo findet man aber auch eine 4 Seillängen, 140 Meter 5c Route. Vorsicht ist mit der Seillänge geboten, da kann eine 115 Meter Route auch mal nur 3 Seillängen haben. So hatten wir auch in einer laut Topo 23 Meter Sportkletterroute das Problem, dass unser 50er Seil um Gott sei dank nur einen Meter zu kurz war.

Sieht man Osp im Vergleich zu den beiden benachbarten Klettergebieten Črni Kal und Misja Pec, so kommen hier wohl die Freunde der Mehrseillängenrouten am ehesten auf ihre Kosten. Die Wände von Osp sind traumhaft, imposant, die Routen toll und die Höhle gewaltig.

Fazit: immer einen Besuch wert!

 
SPOT-FACTS
Beste Jahreszeit Herbst bis Frühjahr
Ausrichtung Süd
Felsart Kalk
Parken Bitte beachte die Hinweise welche von der Gemeinde Osp vorgegeben sind
Zustiegszeit ca. 15 Minuten
Routenanzahl 197 Routen insgesammt
Schwierigkeitsgrade von 6a+ bis 8c+
Routenhöhen 10 bis 140 m
You have more FACTS share it with our community

 

Literatur-Tipp

Kletterführer "Slovenija Sportnoplezalni vodnik" dreisprachige Version: Deutsch, Englisch und Italienisch

Ort (Karte)

Klettersteig - Galitzenklamm Lienz
Camping in Osp - Slowenien
 

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Der Blog wurde noch nicht kommentiert.
Sei der erste :)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://climbing.plus/