Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Peternschartenkopf (5-) im Xeis - Ein Nordwand-Gustostückerl über den Höllersteig

Bei Gstatterboden hat man einen faszinierenden Blick hinauf in die Nordwände der Hochtorgruppe des Gesäuses. Die Planspitze dominiert hier das Bild. Daneben wirkt der Peternschartenkopf rechts beinahe bescheiden. Dafür bietet seine Nordwand ein paar Kletterklassiker, in denen sich ein Besuch jederzeit lohnt (gutes und stabiles Wetter natürlich vorausgesetzt).

Zuerst müssen aber noch die ca. 1000 Höhenmeter im Steilwald überwunden werden bis man am Wandfuß steht. Mit dem Höllersteig gelingt das. Allerdings sehr schweißtreibend…
Das Kletterherz schlägt bei diesem Anblick höher! Vor 80 Jahren wurde die NO-Wand von Poppinger und Pfiel erstbegangen. Unglaublich, wie die Burschen damals einfach Linien in die Wände gelegt haben!

Und los geht's! Über Platten…

… und Verschneidungen suchen wir unseren Weg im wunderbar festen und griffigen Fels.

Die Standplätze sind mit Bohrhaken saniert. Ab und zu steckt in den Seillängen auch etwas (Normalhaken und bolts). Und ein paar Mal kann man auch ganz gut mobile Sachen unterbringen. Ansonsten geht's halt einfach so dahin…

Je weiter wir nach oben kommen, desto schöner wird der Ausblick. Das Plattenschild der Planspitze NW-Wand liegt verlockend neben uns. In dieser Wunderwelt aus Wasserrillen gibt es praktisch keinen lockeren Griff.

Weit haben wir es nicht mehr bis zum Ausstieg in der Seescharte hinauf. Die Planspitze schaut aus unserer Perspektive wirklich elegant aus.

Oben angekommen ist's aber noch längst nicht vorbei. Hinunter geht's über die Peternscharte und den Peternpfad.

Na wenn das kein Anblick für Kletterer ist! Rosskuppenkante, Dachl und Hochtor.

Eine Einladung zum Wiederkommen!
Das werden wir natürlich so schnell wie möglich machen…

Alles in allem eine große und lange, dafür aber wunderschöne und eindrucksvolle Unternehmung.

Verzweifelte Eissuche bzw Mixedkraxeln
Der Grauer Weg (5 bis 6+) am Ratengrat - Grazer Be...
 

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Der Blog wurde noch nicht kommentiert.
Sei der erste :)