Xeis „Der Weg durch Hedis Kaiserschmarren“

(C) Mich Kemeter

Anfang der achtziger Jahre machte sich der Wiener Alfred Fachet, Zeitgenossen besser bekannt als „Horror Alfi" daran, einen seiner verrückten Einfälle in die Tat umzusetzen. Der steilste und der am unmöglichsten aussehende Bereich in der Dachl Nordwand, rechts vom Berglandriss, kam ihm für seine visionären Ideen gerade recht und im Sommer 1982 setzte er dort die ersten Bohrhaken.

In den Dolomiten war gerade der „Weg durch den Fisch" in aller Munde und so taufte Alfi sein neues Projekt den „Weg durch Hedis Kaiserschmarren". Benannt nach Hedi, der legendären Wirtin der Haindlkarhütte und deren köstlichen Kaiserschmarren.

Alfi kletterte zwei Seillängen ins Neuland, hinterließ am Umkehrpunkt seinen Haulbag und verschwand einige Jahre später auf Nimmerwiedersehen in der Eiger Nordwand. Zwar wurden ein paar persönliche Gegenstände von ihm am Wandfuß gefunden, aber von Alfi selbst fehlt seither jede Spur.

Der „Weg durch Hedis Kaiserschmarren" geriet in Vergessenheit und es bedurfte eines weiteren genialen Visionärs der ihn fünfunddreißig Jahre später wieder zum Leben erwecken sollte:

Mich Kemeter!

Nach Vorarbeit mit seinem Kumpel Jürgen Reinmüller, wobei die ersten beiden Seillängen saniert wurden, brach Mich im Alleingang, mit Bohrmaschine und Portaledge auf, um Alfis Vision zu vollenden.

Die Faszination alleine für insgesamt 11 Tage (auf drei Trips verteilt) in der Wand zu leben, um sich einen neuen Weg entgegen der Schwerkraft, in die Ungewissheit zu erschaffen und nur dort Bohrhaken zu setzen, wo es essentiell erschien, um nicht mit gebrochenem Gebein einen Zwangsrückzug anzutreten, war eine wundervolle Herausforderung. Mental wie physisch.

(Mich Kemeter)

Nun wartet der nächste Schritt auf Mich Kemeter, der inzwischen rund dreißig Klettertage in der Tour zubrachte:

Die Rotpunktbegehung einer der schwierigsten alpinen Routen der Welt:


1. SL: 8b

2. SL: 8b+

3. SL: 3 (Todestraverse zum Portaledge)

4. SL: 7b+

5. SL: 8c+/9a (Dach)

6. SL: 8a/8a+

7. SL: 8c+/9a

8. SL: 8a

9. SL: 8b/8b+ (kleines Dach)

10. SL: 7c/+

11. SL: 8a+/b

12. SL: 8b (Dach)

13. SL: 2-3

Mucho - so könnts ausschaun – haha (Mich) 

Sasha DiGiulian - Falling, Again and Again.
Hanspeter Eisendle: „Ich habe selber oft Angst“
 

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Der Blog wurde noch nicht kommentiert.
Sei der erste :)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://climbing.plus/