Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

CLIMBING.PLUS.FORUM

Hat du der CLIMBING.PLUS Community etwas mitzuteilen, oder brauchst Du zum Thema klettern Informationen? Dann schau ins CLIMBING.PLUS Forum! Hier kannst Du nach Lust und Laune über Kletter-Themen diskutieren, im Marktplatz Equipment suchen oder anbieten, einen Kletterpartner finden oder Dich über Bouldern, Sportklettern oder Mehrseillängen austauschen.
  1. Ansahias
  2. Mehrseillängen
  3. Mittwoch, 29. Januar 2014
Weil der Stephan sich fast dorthin verirrt hätte, kann er hier nachschauen, ob er etwas versäumt hat… ;)

Die Höllmauer ist als Kletterberg wahrscheinlich seit Generationen deshalb so beliebt, weil man für einen angenehm kurzen Zustieg eine wirklich "ordentliche" Wand geboten bekommt. Nicht weit oberhalb der Florl-Hütte geht's hinauf. Der Anblick der Wand ist schon toll! Der Hauseggerpfeiler liegt noch im Schatten. Der weiter westlich gelegene Kasparekpfeiler strahlt hingegen schon in der Sonne.

https://lh4.googleusercontent.com/-r1d0GL3-Bic/UulAbZqh5nI/AAAAAAAAAT4/vXwK_sATLgs/w744-h558-no/H_1.jpg

Zuerst geht es über eine kaminartige Rampe hinauf in einen Schuttkessel, der beim Blick von unten gar nicht erkennbar ist.

https://lh5.googleusercontent.com/-4YbDSUl4ixM/UulAc2_mq8I/AAAAAAAAAUA/EnAxDsLE1y8/w744-h558-no/H_2.jpg

Nach dem Kessel beginnt der eigentliche Pfeiler. Aber auch hier gibt's einen Kamin zu überwinden. Immerhin wurde die Tour im Jahr 1949 erstbegangen.

https://lh5.googleusercontent.com/-eD9U0eWksFY/UulAc17KiAI/AAAAAAAAAUI/gPV5GqrQ_1c/w744-h558-no/H_3.jpg

Der Pfeiler steilt sich immer mehr auf. In der Schlüsselstelle ist der Fels fest und kompakt.

https://lh6.googleusercontent.com/-tFLXwasFkSs/UulAd_NFD_I/AAAAAAAAAUQ/advcqZja7HI/w744-h558-no/H_4.jpg

Die Aussicht hinauf in Richtung obere Dullwitz ist super. Ich liebe es, aus steilen Wänden in die Landschaft hinauszublicken. Die Perspektive ist immer wieder überwältigend.

https://lh3.googleusercontent.com/-Us3LEIHtrpA/UulAetFp00I/AAAAAAAAAUY/661_oNyYO2A/w744-h558-no/H_5.jpg

Über insgesamt 12 Seillängen geht es in durchwegs schöner Kletterei hinauf.

https://lh5.googleusercontent.com/-sZ81mSIw3IA/UulAfi3XxZI/AAAAAAAAAUg/dWOSO-MOMic/w744-h558-no/H_6.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/-K_TcvSbZzNQ/UulAgc9gqZI/AAAAAAAAAUo/Ftg9By0L_s4/w744-h558-no/H_7.jpg

Man könnte über die Abseilpiste wieder zum Wandfuß zurück abseilen. Wir steigen jedoch noch zur Hochfläche auf und beschließen den schönen Klettertag im Gebirge mit einer netten Wanderung. Im Hintergrund erkennt man gut die Edelspitzen, Karlmauer und Co. Natürlich auch Kletterziele…

https://lh5.googleusercontent.com/-MHPXvK7USnM/UulAhAFlu7I/AAAAAAAAAUw/n-RpC2Lnjic/w744-h558-no/H_8.jpg

Steil war's. Schön war's. Wir kommen sicherlich wieder gerne zur Höllmauer zurück.

Die Tour ist saniert, aber nicht übersichert. Ein paar mobile Sachen sind kein Fehler.
Topo findet sich (wie nicht anders zu erwarten) im Schall-Genusskletteratlas.
Anhänge


Lieber Gast, es gibt Antworten zu diesem Thema. Um diese lesen zu können musst du allerdings angemeldet sein!