Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Skitourenführer Obersteiermark - 50 Skitouren zwischen Hochschwab und Salzkammergut 2020

Sktitourenführer Obersteiermark 2020

Buchtdetails

Sprache
Deutsch
Erscheinungsjahr
- 2 Auflage
ISBN / EAN
9783763359295
Kategorie

Erhältlich bei

Freytag & Berndt
freytag & berndt
Amazon
376335929X
Thalia
Thalia der Bücher-Store

Obersteiermark Beschreibung

Die Berge der Obersteiermark und des angrenzenden südöstlichen Oberösterreich sind ein Skitourengebiet mit zahlreichen Möglichkeiten. Dieser "Skitourenführer Obersteiermark" umfasst die Oberösterreichischen Voralpen sowie die gewaltigen Kalkformationen des Toten Gebirges, der Ennstaler Alpen und des westlichen Hochschwabmassivs im Norden des Gebietes.

Die südliche Begrenzung bilden die Niederen Tauern mit den Seckauer, Rottenmanner und Wölzer Tauern. So unterschiedlich wie die einzelnen Gebirgsgruppen sind auch die vorgestellten Skitouren: In den Voralpen, rund um die unberührte Naturlandschaft des Nationalparks Kalkalpen, findet man Touren für Einsteiger und Genießer. Rassige Frühjahrsabfahrten für ausdauernde und erfahrene Skialpinisten bieten die Kalkmassive im zentralen Tourengebiet, wo weite Kare und schroffe Felsgiganten die Landschaft prägen. Die hohen, aber sanften Erhebungen der Niederen Tauern werden allen Ansprüchen gerecht, von einfachen Hochwinter-Touren bis hin zu alpinen Unternehmungen mit traumhaften Abfahrten.

Die Autoren Uwe Grinzinger und Gerald Radinger, beide in Oberösterreich aufgewachsen und somit ausgewiesene Kenner der Region, haben für dieses Skitourenbuch 50 der schönsten Touren ausgewählt; bekannte und beliebte Klassiker sind ebenso vertreten wie selten begangene, einsame Routen.

Die Tourenvorschläge für die Obersteiermark sind in der bewährten Qualität der Rother Skitourenführer aufbereitet: steckbriefartige Informationen zu Ausgangspunkten, Anforderungen, Höhenunterschieden, Aufstiegszeiten, günstigster Jahreszeit und Lawinengefährdung, gefolgt von präzisen Routenbeschreibungen, dazu Tourenkärtchen mit eingezeichnetem Streckenverlauf sowie Expositionssymbole, welche die Hangausrichtung einer Tour grafisch darstellen. Besonderes Augenmark liegt auf der Naturverträglichkeit der Routenempfehlungen. Waldschutz- und Wildschongebiete werden entsprechend berücksichtigt.

Alle Angaben wurden für die vorliegende 2. Auflage des Skitourenführers Obersteiermark gründlich aktualisiert.Zusätzlich stehen auf der Internetseite des Bergverlag Rother GPS-Tracks zum Download bereit. Damit finden Tourengeher alles Nötige, um die herrliche Bergwelt zwischen Salzkammergut und Hochschwab genussvoll und sicher entdecken zu können.

Fotos

Skitourenführer Obersteiermark - Karte

Feedback

Für das Buch gibt es noch kein Feedback.
Du hast bereits einen Account?
Bewertung
Inhalt
Layout / Übersicht
Aktualität
Feedback

Hütten und Unterkünfte für dein nächstes Kletterabenteuer

Ennstaler Hütte

Österreich - Ennstaler Alpen
Berghütte auf 1544 m

Hesshütte

Österreich - Ennstaler Alpen
Berghütte auf 1699 m

Haindlkarhütte

Österreich - Ennstaler Alpen
Berghütte auf 1121 m

Reichensteinhütte

Österreich - Ennstaler Alpen
Berghütte auf 2128 m

Oberst Klinke Hütte

Österreich - Ennstaler Alpen
Berghütte auf 1486 m

Leobner Hütte

Österreich - Hochschwabgruppe
Berghütte auf 1582 m

Sonnschienhütte

Österreich - Hochschwabgruppe
Berghütte auf 1526 m

Häuslalm Hütte

Österreich - Hochschwabgruppe
Berghütte auf 1526 m

Bitte gehe sorgsam mit der Umwelt um

CLIMBING.PLUS versteht sich als freie Community, in der jeder auf unserer Seite Infos zu Kletter- und Boulderspots veröffentlichen kann. Dadurch ist es uns nicht möglich, eine Gewähr auf alle veröffentlichten Angaben und Daten zu geben – so kann man bei den beschriebenen Spots nicht immer über die Berechtigung zum Klettern durch den jeweiligen Grundstückseigner Bescheid wissen. Aufgrund dessen appellieren wir an dieser Stelle, unnötigen Lärm zu vermeiden und keinen Müll zu hinterlassen.
Die von uns hier beschriebenen Spots wurden von Kletterern in jahrelanger Arbeit hergerichtet. Es wurde beispielsweise viel Arbeit damit verbracht, die Absprungzonen bei Boulderplätzen auszuheben, die Bäume und Sträucher zu entfernen und Zustiegswege anzulegen. Wir können uns bei diesen unbekannten Personen dahingehend bedanken, dass wir mit den Spots behutsam umgehen, damit auch andere Kletterbegeisterte ihre Freude daran haben können!

Zudem schau dir die Verhaltensregeln am Fels an.