Hier findest du eine Aufstellung der gebräuchlichsten Schwierigkeitsgrade.

Die schwierigsten derzeit gekletterten Routen befinden sich im Bereich 9c (franz.). Mit der Route "Silence" in Flatanger (Norwegen) ist die bis heute schwierigste Route. Adam Ondra konnte die Route 2017 als erster durchsteigen.

Definition der Schwierigkeitsgrade

Französische Skala
wird in arabischen Ziffern, sowie jeweils einem Buchstaben (a, b oder c) angegeben. Wie in der UIAA-Skala sind Aufwertung mit „+“ und Zwischenwerte möglich, jedoch keine Abwertung mit „-“.

sächsische Skala
wird in römischen Ziffern angegeben. Sie beginnt mit I und ist nach oben offen. Ab VII sind die Schwierigkeitsgrade mit Zusatz der Buchstaben a, b und c weiter unterteilt.

UIAA
wird in römischen oder arabischen Ziffern angegeben. Möglich sind ganze Zahlen, Auf- bzw. Abwertungen durch Nachstellen eines „+“ oder „-“ sowie Feinabstufungen wie beispielsweise „7+/8-“ (zwischen einer 7+ und einer 8-).

Ernsthaftigkeitsbewertung
Im Klettersport wird unter diesem Begriff die absicherungstechnischen und psychischen Anforderungen und das Risiko einer Kletterroute zusammengefasst. Die Ernsthaftigkeit stellt damit, neben der klettertechnischen Schwierigkeit, der konditionellen und der klettertechnischen Leistungsfähigkeit ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Tourenplanung dar.

climbing.plus schwierigkeitsgrade kletternclimbing.plus grazer-bergland ernsthaftigkeitsbewertung

Zum vergrößern die Bilder anklicken