Skip to main content

Berg und Sinn

 
0.0 (0)
1555
Berg und Sinn

Buchdetails

Verlag
Sprache
Deutsch
Erscheinungsjahr
- 1 Auflage
ISBN / EAN
9783711200044
Kategorie

Berg und Sinn Beschreibung

Sich selbst finden in den Bergen: Klettern mit Viktor Frankl

Klettern als Parabel für das Leben: Wir werden mit unseren Ängsten konfrontiert, überwinden äußere und innere Hindernisse, trainieren unseren Körper und unseren Willen und lernen, absolut zu vertrauen – unseren eigenen Fähigkeiten, aber auch unserem Seilpartner.

Der weltberühmte Psychiater Viktor Frankl stärkte über das Klettern seine innere Ressource, die er »Trotzmacht des Geistes« nannte. Gegen seine eigene Höhenangst. Gegen die Nazis. Für das Überleben in vier Konzentrationslagern.

»Berg und Sinn – im Nachstieg von Viktor Frankl« zeigt die große Liebe des Begründers der Logotherapie und Existenzanalyse zu den Bergen und zum Klettern – und ist gleichzeitig eine Hommage an einen Alpinisten, der dem Sinn des Kletterns eine Sprache gab.

- Die Berge als Ort der Inspiration: Portrait eines Vordenkers und Bergfreundes
- Umgang mit Stress: Psychohygiene in der Kletterwand – wie eine Auszeit in der Natur unsere Resilienz stärkt
- Im Nachstieg Frankls: Schneeberg, Rax, Peilstein und Große Zinne – alle Bergtouren zum Nachklettern
- »… trotzdem Ja zum Leben sagen« – wie Viktor Frankl dank mentaler Stärke das KZ überlebte

Stärker als die Angst: Wie wir über uns selbst hinauswachsen

Der Alpinismus verlangt viele mentale Kompetenzen, die auch im Leben nützlich sind: Risikobereitschaft, Mut, Konzentration, Zentrierung, Zielfokussierung, Durchhaltevermögen, Frustrationstoleranz. Beim Klettern lernen wir, dass wir unsere innere Einstellung frei wählen können: »Man muss sich ja nicht alles von sich gefallen lassen. Man kann auch stärker sein als die Angst«, schreibt Frankl.

Michael Holzer und Klaus Haselböck verbinden biografische Verweise mit fundiertem Hintergrundwissen zum Bergsteigen. Elisabeth Lukas, Psychotherapeutin und Schülerin von Frankl, ergänzt logotherapeutische Grundlagen.

So entsteht nicht nur ein Bild von Viktor Frankl als Bergfreund und Naturliebhaber, sondern eine Anleitung zum Leben: Nehmen Sie wertvolle Strategien mit, um die Bergtour des Lebens in jeder Etappe zu meistern!

Here you get the belletristik

  available at   freytag & berndt

Feedback

Für das Buch gibt es noch kein Feedback.
Du hast bereits einen Account? oder Registrieren

Weitere Wander- und Kletterbücher aus der Umgebung

Cover 2013 - Kletterführer Höllenthal, Rax und Schneeberg
Das Höllenthal hat sich zu einem der bedeutendsten Klettergebiete Österreichs etabliert! Das Buch präsentiert sich im bewährten Stil, aber...
Wiener Hausberge Süd
Direkt vor den Toren vor der Großstadt Wien beginnt das Wanderparadies: In den Wiener Hausbergen, nur wenige Kilometer von...
Keltenkalk 4
Der neue Kletterführer Keltenkalk IV erscheint im Sommer in einer neuen, völlig überarbeiteten Auflage.
Cover 2017 - Sportklettern Hohe Wand
Der Sportkletterführer über die Hohe Wand erscheint in seiner neuen Auflage - um 500 (!) Routen stark erweitert -...
Leichter Fels im Wilden Osten; Buch Cover
Im Buch "Leichter Fels im Wilden Osten" werden in schönem Format à la Walter Pause 100 Kletterrouten von Wien...
Kletterführer Fischauer Berge; (c) Thomas Behm
Der Kletterführer Fischbauer Berge beinhaltet 550 Kletterrouten und 100 Boulder sowie viele sanierte Gebiete (z.B.: Kienbergturm) und sogar neue...
Peilstein Kletterführer - Cover 2013
Peilstein-Hauptwände, Thalhofergrat, Arnstein, Holzschlag Der Peilstein ist einer der schönsten und größten Klettergärten Österreichs von internationalem...
Der Hochschwab Kletterführer / Climbing Guidebook - Ausgewählte Kletterrouten und Klettergärten im steirischen Gebirg
Der Hochschwab Kletterführer ein muss für alle Kletterfreunde der Hochschwabgruppe! In diesem umfangreichen Gebietsführer wird das Autorenteam nach mehr...
Der Hochschwab - Die abenteuerlichen Berichte der Erstbesteiger
Die liebevoll zusammengestellten Berichte beschreiben die Erschließungsgeschichte des gesamten Hochschwabzuges. Der Bogen spannt sich von der ersten „touristischen“ Hochschwab-Überquerung...