Bouldern (englisch boulder „Felsblock“) ist das Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt an Felsblöcken, Felswänden oder an künstlichen Kletterwänden in Absprunghöhe (das heißt bis zu einer Höhe, aus der ohne Verletzungsgefahr von der Wand abgesprungen werden kann).
Quelle: www.wikipedia.org; am 01.11.2019

 

Bouldern ist das freie, ungesicherte Klettern an Felsblöcken oder Wandeinstiegen in Absprunghöhe
Quelle: Sportklettern; Das Praxisbuch für Einsteiger; Schmied Jürgen und Schweinheim Frank; Verlag Bruckmann; 2006

 

da ist das Bouldern. Ja es geht halt am Besten. Da kannst du wirklich das Limit pushen, an deine Grenzen gehen oder wenn du echt die schwierigsten Bewegungen suchst, das kannst du nur über das Bouldern machen ...
Quelle: Bernd Zangerl im Boulderfilm "memento"

 

Das tolle am Bouldern ist, dass du oft mit wenigen Moves voll an dein Limit gehen kannst und damit aus deinem Körper das Äußerste herausholen kannst.
Quelle: CLIMBING.PLUS.Team