Klettern am Thalhofergrat

Klettern am Thalhofergrat

Standort

Stadt / Ort
Neuhaus
Adresse / GPS-Data
Thalhofergrat

Spot Eigenschaften

Ausrichtung
  • Ost
  • Süd
  • Süd-Ost
  • West
Beste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Routenanzahl
280
Meereshöhe (Meter)
425 m
Schwierigkeitsbereich
4 bis 8a
Gesteinsart
Kalkgestein
Steilheit
  • Platten
  • Senkrechte Wand
  • Überhang
Familienfreundlicher Spot
Ja

Aktuelles Wetter im Talort Neuhaus

Login to see the current local weather

Klettern am Thalhofergrat Beschreibung

Der Kletterspot Thalhofergrat teilt sich in 12 Sektoren mit Insgesamt mehr als 280 Sportkletterrouten und ein paar Boulder.

Der Thalhofergrat hat alles was ein ambitioniertes Kletterherz begehrt: genügent Sportkletterrouten im mittleren Schwierigkeitsbereich und natürlich einen kurzen Zustieg. 

Die Felsstruktur des Thalhofergrats besteht aus kleinen Schuppen sowie vielen Leisten. Ganz im Gegesatz zu dem in der nähe liegenden Peilsteinfels welcher für den löchrigen Kalksteinfels bekannt ist.
Den 7. Schwierigkeits grad sollte man schon drauf haben damit der Kletterspaß hier auch nicht zu kurz kommt. Trotz der Voraussetzung finden auch die Kletteranfänger genügend Routen im unteren Schwierigkeitsbereich. 

Thalhofergrat Sektoren Übersicht

  • Klapf (direkt beim Parkplatz, kurze Routen u. Boulder)
  • Himmelsfinger
  • untere Ostwand
  • obere Ostwand
  • unter u. obere Westwand
  • Felsenfenster
  • Prusikrinne
  • untere Thalhoferwand
  • zentrale Thalhoferwand
  • obere Thalhoferwand
  • Trinkratzahn
  • Thalhoferkanzel
    Die Kletterrouten sind realtiv neu (2008) und wurden von Christian Hacker eingebohrt. Die linken Routen bieten nette, griffige Wandkletterei im moderaten Schwierigkeitsbereich, die mittleren Routen weisen teilweise splittrigen Fels auf und sind bereits etwas schwerer, die rechten sind Ausdauerhämmer, bzw. Leistenblocker. Auf jeden Fall ein lohnender Sektor, noch dazu ist man hier meist alleine. In der heißen Nachmittagssonne sollten die schweren Routen  vermieden werden. Die Routen sind maximal 29m lang.

Feedback

Kennst du diesen Kletterspot? Falls du schon dort warst, schreib uns bitte ein Feedback dazu - somit ist die CLIMBING.PLUS Community up to date!
Du hast bereits einen Account?
Bewertung
Absicherung
1 = schlecht, 5 = sehr gut
Felsqualität
1 = brüchig, 5 = kompakt
Ambiente
1 = mäßig, 5 = sehr schön
Feedback
Markieren zur Karte hinzufügen...

Richtig reagieren in Notfällen

  • Ruhe bewahren
  • Erste Hilfe leisten – Blutungen stillen und Verletzten aus der Gefahrenzone bringen
  • Stabile Seitenlage bei Bewusstlosen
  • Notruf wählen Alpinnotruf 140 oder Euronotruf 112
  • Kein Empfang? Handy aus-/einschalten und statt PIN 112 wählen
  • Unfallgeschehen und Ort möglichst genau schildern
  • Den Anweisungen folgen und am Unfallort warten bis Hilfe eintrifft
  • Sparsam telefonieren damit der Akku lange reicht und Ortungsdienste des Telefons einschalten!

Weitere Boulder- und Kletterspots in der Nähe

Peilstein Klettergarten; (c) Michael Prochazka
Distanz: 1 Km
Adlitzgräben
Distanz: 42.69 Km

Safety-News

21 April 2020
715 0 1 0
Naturschutz
Liebe Kletterer, am Thalhofergrat (Sektor Himmelsfinger / untere Ostwand) brüten gerade Vögel in der Route "Himmelsfinger /5+". (Im Loch)Wir sind d...

Bitte gehe sorgsam mit der Umwelt um

CLIMBING.PLUS versteht sich als freie Community, in der jeder auf unserer Seite Infos zu Kletter- und Boulderspots veröffentlichen kann. Dadurch ist es uns nicht möglich, eine Gewähr auf alle veröffentlichten Angaben und Daten zu geben – so kann man bei den beschriebenen Spots nicht immer über die Berechtigung zum Klettern durch den jeweiligen Grundstückseigner Bescheid wissen. Aufgrund dessen appellieren wir an dieser Stelle, unnötigen Lärm zu vermeiden und keinen Müll zu hinterlassen.
Die von uns hier beschriebenen Spots wurden von Kletterern in jahrelanger Arbeit hergerichtet. Es wurde beispielsweise viel Arbeit damit verbracht, die Absprungzonen bei Boulderplätzen auszuheben, die Bäume und Sträucher zu entfernen und Zustiegswege anzulegen. Wir können uns bei diesen unbekannten Personen dahingehend bedanken, dass wir mit den Spots behutsam umgehen, damit auch andere Kletterbegeisterte ihre Freude daran haben können!

Zudem schau dir die Verhaltensregeln am Fels an.