Skip to main content
In der 6. SL im Erdgeisterweg

Erdgeisterweg

 
3.5 (1)
6490 1 2 0
Erdgeisterweg: Unten im Bild sichtbar der geclippte Bolt auf der Riesenschuppe. Kletterer ist grad beim übersteigen der Kante aus der steilen Schlüsselwand in die letzten, flacheren Meter.
In der 6. SL im Erdgeisterweg
Erdgeisterweg / Pichlerausstieg 6+

Tour Daten

Schwierigkeiten
6
obl. Schwierigkeit
6-
Seillängen
8
Wandhöhe
250 Hm
Kletterzeit
04:00h
Zustiegszeit
00:40h

GPS Koordinaten

Login to see the parking GPS coordinates
Login to see the leadin GPS coordinates

Karte

Start/Ziel tauschen

Richtig reagieren in Notfällen

Mixnitz
Die Bergrettung Mixnitz ist die nächstgelegene Ortsstelle.
  • Ruhe bewahren
  • Erste Hilfe leisten – Blutungen stillen und Verletzten aus der Gefahrenzone bringen
  • Stabile Seitenlage bei Bewusstlosen
  • Notruf wählen Alpinnotruf 140 oder Euronotruf 112
  • Kein Empfang? Handy aus-/einschalten und statt PIN 112 wählen
  • Unfallgeschehen und Ort möglichst genau schildern
  • Den Anweisungen folgen und am Unfallort warten bis Hilfe eintrifft
  • Sparsam telefonieren damit der Akku lange reicht und Ortungsdienste des Telefons einschalten!

Bergführer und Alpinschulen in der Nähe

Alpinschule Steiermark

Österreich - Pernegg an der Mur

Andi Steininger

Österreich - Kindberg

Focus Climbing

Österreich - Graz

Alpinschule Robanser

Österreich - Graz

Hütten in der Nähe der "Erdgeisterweg" Tour

Jausenstation Grassauer

Österreich - Randgebirge östlich der Mur
Gasthaus auf 500 m
Distanz
2.16 Km

Tyrnauer Almhütte

Österreich - Randgebirge östlich der Mur
Gasthaus auf 1350 m
Distanz
2.36 Km

Zum guten Hirten

Österreich - Randgebirge östlich der Mur
Gasthaus auf 1206 m
Distanz
2.71 Km

Feedback

1 Feedback
Gesamtbewertung
 
3.5
Absicherung
 
2.5(1)
Felsqualität
 
3.5(1)
Landschaft
 
4.5(1)
Du hast bereits einen Account?
Bewertung
Absicherung
1 = schlecht, 5 = sehr gut
Felsqualität
1 = brüchig, 5 = kompakt
Landschaft
1 = mäßig, 5 = sehr schön
Kommentare
Pichlerausstieg sehr schön, letzter Bolt lebensgefährlich!!!
Gesamtbewertung
 
3.5
Absicherung
 
2.5
Felsqualität
 
3.5
Landschaft
 
4.5
Die ersten fünf Seillängen sind nicht wirklich lohnend, die letzten drei werden immer spaßiger (Pichlerausstieg, ich meide Klettereien, die sogar in der Führerliteratur schon als speckig bezeichnet werden ;) ). 
Die Absicherung in der Route ist recht inhomogen. Teilweise muss man sich nicht schämen, einen Friend zu legen (lässt sich eigentlich immer gut setzen, wenn man gern einen hätte) und dann gibt es, zumindest kurzzeitig, auch Bohrhakenleitern im Andritz-Stil. Zweite und dritte Seillänge lässt sich mit einem 60er Seil gut zusammenlegen, sofern man die Zwischensicherungen gut verlängert.

ALLERDINGS: Der Grund für die geringe Absicherungsbewertung (und ein Stern Abzug bei der Felsqualität) liegt am letzten Bolt direkt vor dem allerletzten Standplatz des Pichlerausstiegs. Dieser ist auf eine mehrere Meter hohe und ein Meter mächtige Felsschuppe geboltet, welche keine wirklich stabilisierenden Gesteinsbrücken mehr aufweist, und mit ziemlicher Sicherheit in den nächsten Jahr(zehnt)en (theoretisch jederzeit) runterstürzen wird. 
Ich empfehle dringendst diesen Bolt zu entfernen und falls ein Ersatz gewünscht ist, diesen an das anstehende Hauptmassiv der Roten Wand zu bolten. 
Ansonsten bietet diese Seillänge wunderschöne, steile Kletterei an guten Griffen.
Erdgeisterweg: Unten im Bild sichtbar der geclippte Bolt auf der Riesenschuppe. Kletterer ist grad beim übersteigen der Kante aus der steilen Schlüsselwand in die letzten, flacheren Meter.
Beitrag melden War dieses Feedback hilfreich für Dich? 0 0