Skip to main content

Vaude - Sesvenna Jacket - Primaloft - Produkttest

Michael Gattol
Aktualisiert 24 November 2015
 
4.0 (1)
12292 0 3 0
Sesvenna Jacke

Erhältlich bei

Bergfreunde.de
Bergfreunde Outdoor-Store

Produkt Infos

Deutsche Eleganz mit genügend Bewebungsfreiheiten für ambitionierte Touren am Fels.

Zwei Primaloft Jacken im direkten Vergleich, die Vaude Sesvenna Jacket und die Insulation Primaloft von La Sportiva. Übringens der Namensgeber der Jacke ist die Sesvenna-Gebiergsgruppe in der Schweiz-Italienischen Grenzregion.

Material
Die Sesvenna Jacke hat Vorne (gesamter Brust und Bauchbereich) und Hinten (gesamter Rücken) sowie an den Oberseiten der Ärmeln eine Primaloft Füllung verarbeitet. An den Seiten wurden jeweils Links und Rechts unterhalb der Ärmel “Performance Stretch” Material verarbeitet das eine sehr gute Bewegungsfreiheit im gesamten Torso und den Ärmel selber ermöglicht.
Vaude schreibt zudem das das Primaloft Eco Material zu einem großem Anteil aus recyceltem Material besteht, auch nicht schlecht in Sachen Nachhaltigkeit.

Schnitt
Der sportlichere bzw. der tailliertere Schnitt hat zweifellos die italienische Jacke. Die Sesvenna Jacke wirkt dazu etwas luftiger und bietet dafür mehr Bewegungsfreiheit im Brustbereich. Das hat aber auch einen Nachteil weil die Primaloftfüllung durch die Stretch Einsätze Unterbrochen wird, was bei der Insulaton Serie von La Sportiva nicht der Fall ist. Hat alles so seine Vor- und Nachteile.

OnTour & Temperatur
Der zwei Wege Reisverschluss erweist sich als sehr praktisch beim klettern. Wenn man die Jacke über dem Klettergurt trägt kann man beim Sichern die Jacke von unten nach oben öffnen um so das Sicherungsgerät bei der Körpersicherung besser handhaben zu können.
Das Außenmaterial ist wie bei meist allen Kunstfaserjacken das schwächste Glied was die Abriebeigenschaften betrifft. Einmal am scharfen Fels drüber gezogen und im Handumdrehen stehen die ersten Fäden ab, oder es ist sogar gleich ein Loch drinnen, leider sagt der Schneider!

Ideal finde ich die Daumenschlaufen in Verbindung mit den leicht längeren Ärmeln an der Sesvenna. Das kann beim Sichern an Standplätzen einem schon etwas mehr Komfort bereiten anstatt im Spätherbst gleich eiskalte Fingern zu haben, wenn man mal keine Handschuhe parat hat.
Die Temperaturkurve würde ich als ausgewogen bezeichnen, die Jacke kann von plus 5 bis zu 15 Grad getragen werden. Für kältere Einsätze im Winter ist die Jacke schlichtweg zu dünn.
Das Packmaß der Jacke ist dank der Primaloft Füllung zu vernachlässigen, einzig schade finde ich das man der Jacke keinen Packsack beigelegt hat bzw. es nicht möglich ist die Jacke in die eigene Tasche der Jacke zu verstauen, wie es so manch andere Jacken bieten.

Kaputze & Taschen
Die Kapuze verfügt im Gegensatz zur Insulation von La Sportiva über keinen Kordelzug und kann somit auch nicht fest gezurrt werden. Was zum Beispiel im Alltag beim Radfahren, wenn der Fahrtwind die Kapuze leicht vom Kopf hebt, etwas unpraktisch ist. Beim Klettern selber ist das aber kein Problem, hier hat man ja meist keinen all zu großen direkten Gegenwind bzw. bei Mehrseillängen kann man auch den Kletterhelm darüber anziehen und somit gibt es kein Problem mehr.

Die Sesvenna Jacke hat zwei normale Frontaschen sowie eine Brusttasche mit Reißverschluss. Die Bedienung funktioniert einwandfrei. Die Anordnung der Fronttaschen hätte man vielleicht etwas noch oben setzen können damit beim Tragen der Klettergurtes man besser in die Taschen kommt. Aber für das Klettern wurde die Jacke wohl nicht in erster Linie konzipiert, schade eigentlich.

Design & Optik
In der getesteten Farbe schwarz (Insgesamt gibt es die Jacke in fünf Farbvarianten) macht die Jacke nicht nur am Fels einen guten Eindruck sondern lässt sich auch wunderbar im Alltag tragen, ohne dass die Jacke gleich als hochwertiges Outdoor Produkt auffällt. Finde ich sehr angenehm, da ich gerne gute Outdoorbekleidung auch im Alltag trage.

Produktdetails
Gewicht: 365g (Medium)
Einsatzbereich: Klettern, Wandern, Trekking, Alltag
Extras: Zweiwege Reißverschluss, elastische Daumenschlaufen

Fotos

Daumenschlaufe, ideal wenn es etwas kalt ist...
Gut erkennbar die schwarzen Stretcheinsätze...

Bewertungen

1 Feedback
Gesamtbewertung
 
4.0
Preis / Leistung
 
3.0(1)
Qualität
 
4.0(1)
Handling
 
5.0(1)
Du hast bereits einen Account? oder Registrieren
feines Teil fürs klettern und im Alltag
Gesamtbewertung
 
4.0
Preis / Leistung
 
3.0
Qualität
 
4.0
Handling
 
5.0
Ich bin mit meiner schwarzen Sesvenna Jacke eigentlich sehr zufrieden. Die Jacke begleitet mich nun schon seit gut einem Jahr und macht was sie soll, vom klettern bis hin zum Alltag eines meiner lieblings Bekleidungsstücke.
Vorteil:
+ Bewegungsfreitheit beim klettern
+ Gewicht (leichter als Angegeben, Medium)
+ Zweiwegereisverschluss (ideal beim Sichern)
+ Position der Taschen
+ Nachhaltige Polyesterfüllung
+ Schnitt
Nachteil:
- Außenmaterial geht bei Felskontakt schnell kaputt
- kein Packsack
- Preis
Beitrag melden War dieses Feedback hilfreich für Dich? 0 0