Thymianpfeiler 6 (5 obl.) 220 Hm

Thymianpfeiler

Standort

Region
Abschnitt
Berg
Wand
Talort
Tyrnau

Tour Daten

Schwierigkeiten
6
obl. Schwierigkeit
5
Seillängen
9
Wandhöhe
220 Hm
Kletterzeit
03:00h
Zustiegszeit
00:55h
Zusatzinformationen
2003 wurde die Tour durch Max Ostermayer saniert.
In der ersten Seillänge kann mit man 1-2 Friends die Absicherung etwas verbessern.
In der vierte Seillänge ist eine Bandschlinge für den Baum zur Absicherung sehr hilfreich.
Ansonsten ist die Tour sehr gut abgesichert.

GPS Koordinaten

Login to see the parking GPS coordinates
Login to see the leadin GPS coordinates

Aktuelles Wetter im Talort Tyrnau

Login to see the current local weather

Thymianpfeiler Tourenbeschreibung

Die Route startet gleich mit einer schweren Stelle, die man am besten mit einem weiten Linksquergang löst. In der zweiten Seillänge wartet ein steiles aber kurzes Wandl, bei dem man höhere Schwierigkeiten erwarten würde. In der dritten und vierten Seillänge wechseln schöne Platten mit steilerem Gelände. Die fünfte Seillänge ist sicherlich die schönste der Tour. Griffig und steil geht es aufwärts. Die sechste Seillänge sowie der Beginn der siebten Seillänge sind leider sehr erdig. Die achte Seillänge ist die Schlüsselseillänge. Aufgrund der Querung ist auch der Nachsteiger etwas gefordert. Am besten prägt man sich die vorher Tritte ein, weil man in der (sehr kurzen) Querung diese nicht mehr sieht. Nach der Querung ist noch ein schwieriger Zug und danach geht es gemütlich zum Ausstieg.

Insgesamt eine sehr lohnende Route an der Roten Wand, die auch dem gemäßigten Kletterer entgegenkommt!

Feedback

1 Feedback
Gesamtbewertung
 
3.7
Absicherung
 
4.0(1)
Felsqualität
 
3.0(1)
Landschaft
 
4.0(1)
Du hast bereits einen Account?
Bewertung
Absicherung
1 = schlecht, 5 = sehr gut
Felsqualität
1 = brüchig, 5 = kompakt
Landschaft
1 = mäßig, 5 = sehr schön
Kommentare
(Aktualisiert: 16 August 2017)
Gesamtbewertung
 
3.7
Beitrag melden War dieses Feedback hilfreich für Dich? 0 0
Markieren zur Karte hinzufügen...

Richtig reagieren in Notfällen

Mixnitz
Die Bergrettung Mixnitz ist die nächstgelegene Ortsstelle.
  • Ruhe bewahren
  • Erste Hilfe leisten – Blutungen stillen und Verletzten aus der Gefahrenzone bringen
  • Stabile Seitenlage bei Bewusstlosen
  • Notruf wählen Alpinnotruf 140 oder Euronotruf 112
  • Kein Empfang? Handy aus-/einschalten und statt PIN 112 wählen
  • Unfallgeschehen und Ort möglichst genau schildern
  • Den Anweisungen folgen und am Unfallort warten bis Hilfe eintrifft
  • Sparsam telefonieren damit der Akku lange reicht und Ortungsdienste des Telefons einschalten!

Bergführer und Alpinschulen in der Nähe

Alpinschule Steiermark

Österreich - Pernegg an der Mur

Andi Steininger

Österreich - Kindberg

Alpinschule Robanser

Österreich - Graz

Safety-News

11 Februar 2021
4133 0 1 1
NaturschutzOngoing
Saisonale Kletterbeschränkungen vom 01.01. bis 15.07. zum Schutz von gefährdeten Brutvögeln an der Roten Wand im Grazer Bergland!

Hütten in der Nähe der "Thymianpfeiler" Tour

Tyrnauer Almhütte

Österreich - Randgebirge östlich der Mur
Gasthaus auf 1350 m
Distanz
2.08 Km

Jausenstation Grassauer

Österreich - Randgebirge östlich der Mur
Gasthaus auf 500 m
Distanz
2.27 Km

Zum guten Hirten

Österreich - Randgebirge östlich der Mur
Gasthaus auf 1206 m
Distanz
2.46 Km

Bitte gehe sorgsam mit der Umwelt um

CLIMBING.PLUS versteht sich als freie Community, in der jeder auf unserer Seite Infos zu Kletter- und Boulderspots veröffentlichen kann. Dadurch ist es uns nicht möglich, eine Gewähr auf alle veröffentlichten Angaben und Daten zu geben – so kann man bei den beschriebenen Spots nicht immer über die Berechtigung zum Klettern durch den jeweiligen Grundstückseigner Bescheid wissen. Aufgrund dessen appellieren wir an dieser Stelle, unnötigen Lärm zu vermeiden und keinen Müll zu hinterlassen.
Die von uns hier beschriebenen Spots wurden von Kletterern in jahrelanger Arbeit hergerichtet. Es wurde beispielsweise viel Arbeit damit verbracht, die Absprungzonen bei Boulderplätzen auszuheben, die Bäume und Sträucher zu entfernen und Zustiegswege anzulegen. Wir können uns bei diesen unbekannten Personen dahingehend bedanken, dass wir mit den Spots behutsam umgehen, damit auch andere Kletterbegeisterte ihre Freude daran haben können!

Zudem schau dir die Verhaltensregeln am Fels an.