Auf zu neuen Ufern 10- (9 obl.) 85 Hm

Auf zu neuen Ufern
Auf zu neuen Ufern
Auf zu neuen Ufern
Auf zu neuen Ufern
Auf zu neuen Ufern
Auf zu neuen Ufern
Auf zu neuen Ufern

Standort

Abschnitt
Talort
Sankt Ilgen

Tour Daten

Schwierigkeiten
10-
obl. Schwierigkeit
9
Seillängen
4
Wandhöhe
85 Hm
Kletterzeit
02:00h
Zustiegszeit
00:35h
1. Begehung
Zusatzinformationen
Erschlossen von oben im Juni 2018 und rotpunkt geklettert am 29.06.2019

GPS Koordinaten

Login to see the parking GPS coordinates
Login to see the leadin GPS coordinates

Aktuelles Wetter im Talort Sankt Ilgen

Login to see the current local weather

Auf zu neuen Ufern Tourenbeschreibung

Exposition

Süd (Jahreszeit: Mitte April und vormittags im Sommer, windexponiert)

Ausrüstung

Helm, 12 Express-Schlingen, 60 m Einfachseil, eventuell 1 Schlinge für die Sanduhr in der vierten Seillänge

Abstieg

Am besten 3x30 m Abseilen über Morrison Hotel (westl.), oder 4x über die Route (Achtung: Seillänge 2 hängt 3 m über). Dann wie Zustieg.

Charakteristik

Gut abgesicherte, dennoch zwingend zu kletternde, athletische, fingerlastige Route. Unten spitzer, und kleingriffiger, oben solider löchriger Kalk. Die Linie zieht zentral, entlang eines schwarzen Wasserstreifens, durch den zentralen Wandabschnitt. Auch nach ergiebigen Regenfällen bleibt die Wand lange trocken. Die Hakenabstände dürfen vor allem in den flachen Bereichen nicht unterschätzt werden.

Die Tour ist bis auf eine gute Sanduhr in Seillänge 4 vollständig mit Bolts abgesichert. Die Standplätze bestehen aus zwei verbundenen Sicherungspunkten mit 8 mm Maillon Rapid Glied. Vorsicht, der Fels am Ende der zweiten als auch in der dritten Seillänge ist brüchig.

1 SL 7+/8-
2 SL 10-
3 SL 5+
4 SL 9

Danke

 Martin G, Karin, Klaus, David, Martin B & Marc!

Anhänge

  • Dateibeschreibung
    Dateigröße
    Dateityp
    Downloads
  • Auf zu neuen Ufern
    9 KB
    gpx
    1

Feedback

1 Feedback
Gesamtbewertung
 
4.7
Absicherung
 
5.0(1)
Felsqualität
 
4.0(1)
Landschaft
 
5.0(1)
Du hast bereits einen Account?
Bewertung
Absicherung
1 = schlecht, 5 = sehr gut
Felsqualität
1 = brüchig, 5 = kompakt
Landschaft
1 = mäßig, 5 = sehr schön
Kommentare
Gesamtbewertung
 
4.7
Die Schwierigkeiten sind bis auf die erste Seillänge bisher noch nicht bestätigt
Beitrag melden War dieses Feedback hilfreich für Dich? 0 0
Markieren zur Karte hinzufügen...

Richtig reagieren in Notfällen

Tragöß
Die Bergrettung Tragöß ist die nächstgelegene Ortsstelle.
  • Ruhe bewahren
  • Erste Hilfe leisten – Blutungen stillen und Verletzten aus der Gefahrenzone bringen
  • Stabile Seitenlage bei Bewusstlosen
  • Notruf wählen Alpinnotruf 140 oder Euronotruf 112
  • Kein Empfang? Handy aus-/einschalten und statt PIN 112 wählen
  • Unfallgeschehen und Ort möglichst genau schildern
  • Den Anweisungen folgen und am Unfallort warten bis Hilfe eintrifft
  • Sparsam telefonieren damit der Akku lange reicht und Ortungsdienste des Telefons einschalten!

Bergführer und Alpinschulen in der Nähe

Andi Steininger

Andi Steininger

Österreich - Kindberg
Alpinschule Steiermark

Alpinschule Steiermark

Österreich - Pernegg an der Mur

Hütten in der Nähe der "Auf zu neuen Ufern" Tour

Der Bodenbauer am Hochschwab

Der Bodenbauer am Hochschwab

Österreich - Hochschwabgruppe
Gasthaus auf 884 m
Distanz
1.04 Km
Häuslalm Hütte

Häuslalm Hütte

Österreich - Hochschwabgruppe
Berghütte auf 1526 m
Distanz
3.77 Km
Fleischer-Biwak

Fleischer-Biwak

Österreich - Hochschwabgruppe
Biwak auf 2153 m
Distanz
4.98 Km

we like Auf zu neuen Ufern

Weitere Member interessieren sich für
Auf zu neuen Ufern

Bitte gehe sorgsam mit der Umwelt um

CLIMBING.PLUS versteht sich als freie Community, in der jeder auf unserer Seite Infos zu Kletter- und Boulderspots veröffentlichen kann. Dadurch ist es uns nicht möglich, eine Gewähr auf alle veröffentlichten Angaben und Daten zu geben – so kann man bei den beschriebenen Spots nicht immer über die Berechtigung zum Klettern durch den jeweiligen Grundstückseigner Bescheid wissen. Aufgrund dessen appellieren wir an dieser Stelle, unnötigen Lärm zu vermeiden und keinen Müll zu hinterlassen.
Die von uns hier beschriebenen Spots wurden von Kletterern in jahrelanger Arbeit hergerichtet. Es wurde beispielsweise viel Arbeit damit verbracht, die Absprungzonen bei Boulderplätzen auszuheben, die Bäume und Sträucher zu entfernen und Zustiegswege anzulegen. Wir können uns bei diesen unbekannten Personen dahingehend bedanken, dass wir mit den Spots behutsam umgehen, damit auch andere Kletterbegeisterte ihre Freude daran haben können!

Zudem schau dir die Verhaltensregeln am Fels an.