Skip to main content

Ocun - EGO3 - Klettergurt

Michael Gattol
Aktualisiert 20 Januar 2023
 
3.8 (3)
10786 0 13 0
EGO3

Erhältlich bei

Bergfreunde.de
Bergfreunde Outdoor-Store

Produkt Infos

Hersteller

Auf den ersten Blick wirkt der EGO3 Klettergurt von Ocun sehr edel und komfortabel. Er wird als extremes Leichtgewicht angepriesen, wobei man nicht auf Bequemlichkeit verzichten muss. Nicht zu Unrecht: Die Polsterung lässt einen guten Sitz unter Belastung erhoffen. Wie sich der Klettergurt im Praxistest erwiesen hat, kann man in folgendem Artikel nachlesen.

Den EGO3 Klettergurt gibt es in zwei Ausführungen: Das Frauenmodell strahlt in einem zarten Türkis kombiniert mit einem fröhlichen Sonnengelb, während “Mann” in schlichtem Blau eine gute Figur macht.

Handling
Beim Anlegen des Gurtes fällt einem gleich die gute Verarbeitung auf. Ein Blickfang sind die Slidelock-Schnallen, welche sehr hochwertig wirken und sich schon bei Fallschirm-Gurten bewährt haben. Der Hauptverschluss besteht aus einer Schnalle auf der Seite. Dies ist nicht unbedingt ein Nachteil, denn durch eine zweite Schnalle wird Material und somit Gewicht gespart. Eisklettern wird freilich mit ihm ein wenig schwierig, bei zu vielen Kleidungsschichten übereinander wird der Hüftumfang größer und der Gurt sitzt dann nicht mehr richtig mittig. Jedoch beim Sport- oder Hallenklettern sowie einigen Mehrseillängen und wenn man die Größe des Klettergurtes gut wählt, ist das die optimale Lösung!

Eine Faustregel bezüglich der optimalen Passform ist, dass eine Handfläche noch zwischen Beinschlaufe und Oberschenkel Platz hat. Kein Problem bei diesem Klettergurt – schließlich hat er verstellbare Beinschlaufen. Diese Beinschlaufen sind mit einem verstellbaren Gummiband zur Hinterseite des Hüftgurtes verbunden. Ein Manko sei hier jedoch erwähnt: das überstehende Band kann nur bis zu einer gewissen Länge versorgt werden. Ist es ein wenig zu kurz, baumelt es frei herum. Das ist aber bei vielen Klettergurten ebenfalls so (z.B. Edelrid Creed)

Die 4 Materialschlaufen wirken ebenfalls hochwertig verarbeitet und sehr stabil. Zu unserer Freude sind sie sogar frei von Plastik-Schutz, wie es bei anderen Klettergurten (z.B. Black Diamond Women’s Siren) oft der Fall ist. Selbstredend besitzt der Gurt an der Hinterseite eine kleine Lasche, die zur optionalen Befestigung eines Chalkbags dient.

Zu der Passform bei Klettergurten sei gesagt, dass diese sehr individuell und meist schnell feststellbar ist: Entweder der Gurt passt oder er passt nicht, da hilft es selten, eine andere Größe zu probieren! Persönliches Empfinden ist hier ausschlaggebend – lasst euch nicht von einem Freund oder Verkäufer einen Gurt einreden, der euch nicht zur Gänze zusagt, denn klettern müsst schließlich IHR damit.

Nun starten wir in das Klettergeschehen: Die Anseilschlaufe fällt bei diesem Gurt extrem dünn auf, was ja schon bei einigen Gurten heutzutage der Fall ist (z.B. Edelrid Creed) Diese Anseilschlaufe ist bei dem EGO3 Klettergurt aus Polyamid, welches laut Hersteller für bis zu 20 kN reicht (im Vergleich dazu – der Gurt selber hält bis zu 15 kN, was den aktuellen Normen entspricht.)

Materialien
Die Polsterung bei diesem Gurt verteilt den Druck dank des 1in2 Force Gurtsystems – einer speziellen Gurtband-Konstruktion mit zwei Bändern statt bisher nur einem – gleichmäßig auf eine größere Fläche, dadurch fällt diese vergleichsweise gering aus. Außerdem sorgt die perforierte Oberfläche für eine gute Luftzirkulation, wodurch ein Wärmestau verhindert wird. Das Material selber ist weiters für eine gute Atmungsfähigkeit zuständig.

Transport, Aufbewahrung & Pflege
Der Klettergurt kommt in einer praktischen Aufbewahrungstasche mit Reißverschluss – so ist der Gurt sicher im Kletterrucksack verpackt. Leider lässt der Gurt sich nicht sehr klein zusammenlegen, in eingepacktem Zustand weist er eher eine “normale” Größe auf. Leichtgewicht heißt in diesem Fall also nicht gleich Platzsparer!
Das Produkt sollte – so wie alle anderen Klettergurte auch – kühl, trocken, vor Licht und Quetschungsbelastungen geschützt gelagert werden. Falls der Gurt gereinigt werden muss, kann man ihn bei 40°C und einer neutralen Seife mit der Hand auswaschen. Nicht in den Trockner geben oder auf dem Heizkörper trocknen lassen!
Die Lebensdauer eines Klettergurtes hängt sehr von der Behandlung und Pflege des Produktes ab. Weiters spielt es natürlich eine große Rolle, wie oft man den Gurt verwendet. Hier liegt es im Ermessen des Besitzers, wann der Gurt zu erneuern ist.

Garantie und Norm
Der EGO3 von Ocun wird nach den üblichen Normen für Klettergurte, CE 1019, EN 12277 und UIAA, gefertigt. Alle genähten Produkte von Ocun, inklusive Klettergurte, haben eine Garantie von zwei Jahren. Die Lebenszeit eines ungenutzten und fachgerecht gelagerten Klettergurtes (siehe oben) wird mit zwölf Jahren angegeben. Ab dem ersten Benutzen ist die Lebenszeit eines Ocun-Klettergurtes elf Jahre. Dies hängt aber ganz stark von der Beanspruchung ab. Bei häufiger Nutzung und beispielsweise leichten Stürzen verringert sich diese Zahl.

Produktdetails
Einsatzbereich: Sportklettern, Hallenklettern, Mehrseillängen
Materialschlaufen: 4
Verstellmöglichkeiten: 1 x 20 mm (Hüftgurt) + 2 x 15 mm (Beinschlaufen) Slidelock Schnallen aus rostfreiem Stahl
Farben: Frauenmodell: türkis/gelb, Herrenmodell: schwarz/blau
Größen: Frauenmodell: XS, S, M, L, Herrenmodell: S, M, L, XL
Gewicht: Frauenmodell: 337 g (M), Herrenmodell: 355g (L)
Extras: 1in2 Force Gurtsystem, luftdurchlässige Polsterung

Fotos

EGO3 Lady
Ocun - EGO3 - Klettergurt
Ocun - EGO3 - Klettergurt
Ocun - EGO3 - Klettergurt
Ocun - EGO3 - Klettergurt
Ocun - EGO3 - Klettergurt
Ocun - EGO3 - Klettergurt
Ocun - EGO3 - Klettergurt
Ocun - EGO3 - Klettergurt
Ocun - EGO3 - Klettergurt
Ocun - EGO3 - Klettergurt
Ocun - EGO3 - Klettergurt

Bewertungen

3 Feedbacks
Gesamtbewertung
 
3.8
Preis / Leistung
 
3.7(3)
Qualität
 
4.3(3)
Handling
 
3.5(3)
Du hast bereits einen Account? oder Registrieren
leicht und angenehm
Gesamtbewertung
 
3.5
Preis / Leistung
 
3.5
Qualität
 
4.0
Handling
 
3.0
Der Ego3 von Ocun ist sehr angenehm zu tragen. Durch die Polsterung wirkt er im ersten Moment fast klobig, dafür ist der Sitz- und Tragekomfort um so besser. hinzu kommt, dass man darunter durch die spezielle Verarbeitung nicht so stark schwitzt.
Optisch ist er kein Highlight, aber schon sehr nett. Die Verarbeitung scheint sehr gut. Gewöhnungsbedürftig ist die dünne Anseilschlaufe. Die Bänder zum Verstellen des Gurtes lassen sich nicht sehr gut verstauen.
Vorteil:
+ guter Tragekomfort
+ leicht
+ man schwitzt nicht so sehr darunter
Nachteil:
- dünne Anseilschlaufe wirkt... naja...
- Versorgung der Verstellbänder
Beitrag melden War dieses Feedback hilfreich für Dich? 0 0
Positiv überrascht!
Gesamtbewertung
 
4.0
Preis / Leistung
 
3.5
Qualität
 
4.5
Handling
 
4.0
Beim ersten Blick war ich fasziniert von der guten Verarbeitung und der eleganten Ausführung des Produktes. Die Materialschlaufen sind mein absoluter Favorit und auch die Schnallen wirken hochwertig und sind angenehm zu handeln. Die dünne Anseilschlaufe ist anfangs allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. Leider muss ich sagen, dass mir persönlich der Klettergurt nicht optimal passt, da er an den Oberschenkeln im inneren Bereich bei Belastung drückt.
Vorteil:
+ schöne formstabile Anseilschlaufen
+ frische edle Farbkombination beim Frauenmodell
Nachteil:
- überstehendes Band an Beinschlaufen kann nicht versorgt werden (ist aber bei viele Klettergurten der Fall)
Beitrag melden War dieses Feedback hilfreich für Dich? 0 0
empfehlenswerter Gurt
Gesamtbewertung
 
4.0
Preis / Leistung
 
4.0
Qualität
 
4.5
Handling
 
3.5
Die Verarbeitung der beiden Gurte wirkt sehr hochwertig. Die Gurtpolsterung ist relativ dick was aber nicht negativ auf das Gesamtgewicht zurückfällt. Da die Polsterung mit einem perforiertem Gewebe überzogen ist entsteht auch bei längerem tragen des Gurtes kein Hitzestau. Die vier Gurtschlaufen sind gut verarbeitet und gut erreichbar am Gurt angebracht. Die Optik des Gurtes ist sehr ansprechend, die silbernen Gurtschnallen sind sehr hochwertig und runden das Design des Herrenmodell sehr schön ab.
Vorteil:
+ sehr Leicht
+ weiche Polsterung, langer Tragekomfort
+ Schnallen am Gurt und an den Beinschlaufen lassen sich gut Bedienen
Nachteil:
- die starke Polsterung lässt den Gurt relativ schwer und voluminös wirken
- das versorgen der überstehenden Beinschlaufen ist etwas mühsam
Beitrag melden War dieses Feedback hilfreich für Dich? 0 0