Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Edelrid - Cable Compact - Klettersteigset - Produkttest

Hot
Bettina Schenekar Aktualisiert 28 August 2013
Edelrid - Cable Compact - Klettersteigset - Produkttest

Produkt Infos

Hersteller

Erhältlich bei

Bergfreunde.de
Bergfreunde Outdoor-Store

Als besonders leicht und kompakt wird das Cable Compact Klettersteigset von Edelrid angepriesen. Gerade bei Touren am Berg, wo man das Tragegewicht auf das Minimalste reduzieren möchte, würde dieses Set also seine Vorteile ausspielen. Wir haben das Klettersteigset für euch getestet und ihr könnt das Ergebnis nun hier nachlesen.

Farbe & Design
Edelrid ist im Bereich Klettersteigsets schon länger dabei, und das merkt man auch. Das Set wirkt auf den ersten Blick schlicht und ausgereift. Im Gegensatz zu älteren Sets – wie zum Beispiel das Premium Attac von Salewa – ist diese Set nun wirklich auf ein minimales Gewicht reduziert worden. Das Cable Compact von Edelrid ist in den gewohnten Edelrid-Farben gehalten. Es erreicht größtenteils durch Schwarz eine dezente Erscheinung und in Kombination mit dem Grün bildet es eine harmonische Einheit.

Nach der großen und breitgefächerten Rückrufaktion vieler Klettersteigsets ist man vielleicht um einiges skeptischer bezüglich der Sicherheit. Edelrid legt hier Wert auf Kundeninformation und legt extra eine Karte bei, die die erfolgreiche Prüfung hinsichtlich Sicherheitsstandards bestätigt. Außerdem mit dabei ist selbstredend eine Gebrauchsanweisung für das Klettersteigset selber.

Handling
Die beiden Y-Arme aus hochfesten und abriebfesten 16 mm Polyamidbändern sind sehr praktisch, da sie durch ihre Elastizität im unbelasteten Zustand sehr kurz sind aber trotzdem beim Einhängen eine gute Reichweite haben.

Die beiden Karabiner sind mit einer Handballensicherung ausgestattet, um ein ungewolltes Öffnen zu vermeiden. Das Lösen dieser Sicherung gelingt – wie der Name schon sagt – mittels Handballen. Das Metallstück wird zum Karabiner gedrückt, wodurch das andere Ende vorne am Karabiner den Drahtschnapper entriegelt. Hier liegt eine einfache Konstruktion zugrunde. Manch einer mag meinen, dass ihm das zu simpel ist, aber jedoch genau da liegt der Sinn dieses Sets: Hier wurde Material (und somit auch Gewicht) gespart und die Funktionalität trotzdem beibehalten. Less is more!

Der Falldämpfer befindet sich gut und säuberlich verpackt in einer kleinen Tasche. Er ist das Herzstück eines jeden Klettersteigsets und für den Endverbraucher die große Unbekannte. Laut Hersteller herrschen im Fall eines Falles niedrige Fangstoßwerte durch die optimierte Bandfalldämpferkonstruktion. Die kleine Tasche mit dem Falldämpfer ist mittels Klettverschluss öffnenbar und man kann mit dem Kontroll-Label stets kontrollieren, ob das Set noch funktionstüchtig ist. Falls dieses Label gerissen ist, muss das Set ersetzt werden.

Direkt am Falldämpfer befindet sich die Kurzhängeschlaufe, mit der das Set am Klettergurt mittels Ankerstich in der Anseilschlaufe befestigt wird. Wer gerne eine Bandschlinge mit Schraubkarabiner zum Rasten mitführt, der kann diese entweder auch in der Anseilschlaufe befestigen, oder direkt beim Falldämpfer, wo eine Schlaufe dafür vorgesehen ist.

Nun heißt es aber auf zum Einsatz mit dem Set. Schon beim Anlegen des Sets merkt man, wie leicht und kompakt es ist. Das Aus- und Einhängen der Karabiner funktioniert wunderbar, das Lösen der Sicherung geht leicht mittels Handballen oder auch Daumen. Die Karabiner sollten unbedingt immer gegengleich eingehängt werden und beim Umhängen ist darauf zu achten, dass man sie nacheinander (nicht gleichzeitig!) umhängt, sodass man immer mit mindestens einem Karabiner gesichert ist.

Mit der Zeit kommt es vor, dass sich die beiden elastischen Arme ineinander verdrehen, da muss man dann beim nächsten Einhänge darauf achten, das Wirrwarr ein wenig zu entschärfen. Manch andere Klettersteigsets (zum Beispiel das Cable Comfort von Edelrid oder das Ferrata Matrix von Camp) haben einen Drehmechanismus am Falldämpfer angebracht, damit sich die beiden Arme erst gar nicht eindrehen können. Auf das wurde bei diesem Set verzichtet, schließlich soll es ja so klein und handlich wie möglich sein.

Sicher unterwegs am Klettersteig
Zum Klettersteiggehen selber sei gesagt, dass man einige wenige Grundregeln beachten sollte. Die wichtigste mag wohl sein, dass man sich selbst richtig einschätzt und sich des Risikos bewusst ist. Die Schwierigkeiten reichen von A (leicht) bis E (extrem schwierig). Immer wieder kommt es vor, dass Sportler den physischen und psychischen Anforderungen nicht gewachsen sind, was meist einen Sturz zur Folge hat. Obwohl der Bandfalldämpfer hier dynamsich sichert, kommt es zusätzlich fast immer zu Abschürfungen und Verletzungen aufgrund Anprall gegen den Fels, da man sich ja nicht in einem komplett senkrechten Sturzgelände befindet.

An Klettersteigen ist man an Risikobereich am Berg unterwegs! Eine dementsprechende Sicherheitsausrüstung (Helm, Klettergurt, Klettersteigset, Handschuhe, gutes Schuhwer, usw.) und das nötige Wissen sowie Trittsicherheit sind unerlässlich.

Im einzelnen sei gesagt, dass man immer darauf achten sollte, genügend Abstand zum Vordermann zu lassen. Es empfiehlt sich, ein ganzes Teilstück der Stahlseil-Sicherung (zwei eingebohrte Stellen) freizulassen, um bei einem eventuellen Sturz des Vordermannes nicht einen Zusammenprall zu riskieren. Weiters sind Handschuhe dringend empfohlen, denn durch die Karabiner können sich am Stahlseil kleine Metallsplitter befinden – hier droht Verletzungsgefahr! Um unnötigen Steinschlag zu vermeiden, ist achtsames Steigen Pflicht. Das Klettersteiggehen bei schlechtem Wetter ist natürlich ebenfalls zu unterlassen, man sollte sich im Klaren sein, dass man hier an einem riesigen Blitzableiter dranhängt...

Aufbewahrung, Pflege & Lebensdauer
Wie jede andere Sicherheitsausrüstung auch ist dieses Produkt sorgfältig zu behandeln. Jeglicher Kontakt mit Chemikalien, Säuren, Laugen, Verschmutzungen, Staub usw. ist zu vermeiden. Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung ist erforderlich. Die Dauerlagertemperatur wird von -10 °C bis + 30 °C empfohlen, sowie trocken und vor Tageslicht geschützt. Mechanische Quetsch-, Druck- oder Zugbelastung sollte vermieden werden. Am besten empfiehlt es sich, einen geeigneten Transportbehälter auch zur Aufbewahrung zu verwenden. Die Gelenke der Metallteile sollten regelmäßig nach der Reinigung mit säurefreiem Öl geschmiert werden.

Edelrid gibt für das Klettersteigset in unbenutztem Zustand eine Lebensdauer von 10 Jahren an. Bei gelegentlicher sachgemäßer (!) Benutzung schrumpft dieser Wert auf 5 Jahre und verkleinert sich je nach Häufigkeit der Verwendung auf bis zu 2 Jahre. Falls das Produkt jedoch offensichtliche Schäden aufweist (Beschädigung an Gurtbandkanten, Abrieberscheinungen an Nähten, Kontakt mit Chemikalien oder Benzin- und Dieselabgasen), ist es umgehend auszutauschen. Falls es eine dynamische Sturzbelastung erfahren hat, muss die Markierung der Auslöseposition beachtet werden.

Zertifizierung
Das Produkt wurde zur Verwendung bei Klettersteigen nach EN 958 zugelassen.

Fazit
Das Cable Compact von Edelrid mag dem Hardcore-Klettersteiggeher vielleicht zu wenig sein. Wer jedoch nur hin und wieder in einem Klettersteig unterwegs ist und nicht viel Gewicht herumschleppen will, der wird mit diesen Set seine wahre Freude haben. Tolles leichtes Set mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis.

Produktdetails
Konstruktion: Klettersteigset
Bremssystem: Bandfalldämpfer
Karabiner: VF-UC-Karabiner mit Handballensicherung; Schnapper mit Drahtbügel
Bruchlasten: 25 kN längs, 7 kN quer
Verschluss: Autolock-Verschluss
Gewicht: 444 g
Extras: elastische Y-Arme

Fotos

Cable Compact von Edelrid
Bandfalldämpfer
Karabiner
Karabiner
Schlaufe für den Anseilring
elastische Arme
Bandfalldämpfer – Sicherheitslabel
im Einsatz
Bandfalldämpfer
im Einsatz
Anbringung am Klettergurt
Karabiner Umhängen
im Einsatz
Bandschlinge zum Rasten
Bandfalldämpfer

Feedback

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.8
Preis / Leistung 
 
3.5  (1)
Qualität 
 
4.5  (1)
Handling 
 
3.5  (1)
Du hast bereits einen Account? oder Registrieren
Tolles Set mit geringem Gewicht!
Gesamtbewertung 
 
3.8
Preis / Leistung 
 
3.5
Qualität 
 
4.5
Handling 
 
3.5
Das Cable Compact von Edelrid ist sehr platzsparend und einfach in der Bedienung. Es ist perfekt für einen Klettersteigbesuch und passt in jeden kleinen Rucksack hinein. Zudem ist es auch recht günstig im Vergleich zu anderen Sets.
Vorteil:
+ leicht und kompakt
+ gutes Preis-/Leistungsverhältnis
+ Bandfalldämpfer extrem kompakt und klein
Nachteil:
- Entsicherung geht nicht ganz so leicht wie bei manch anderen Geräten
Beitrag melden Kommentare (0) | War dieses Feedback hilfreich für Dich? 0 0

Markenrechte

Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen auf CLIMBING.PLUS liegen ausschließlich bei deren Besitzern.