Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

KraxlBoard - Trainingskugeln & Ringe

Hot
Michael Gattol Aktualisiert 15 Juni 2015
 
4.8 (1)
11281   0   19   0   0
Trainingskugeln & Ringe von Kraxlboard

Produkt Infos

Hersteller

Wie es der Zufall so wollte, machte ich eines Tages Bekanntschaft mit Trainingskugeln in einer Kletterhalle. Diese Art von Bewegungen, Schulterblocker und Klimmzüge an Freihängenden Kugeln hatte mich sofort in den Bann gezogen.
Ich wusste ab da, dass ich selber welche haben wollte, nur war ich dann doch immer etwas zu geizig mir selber welche zu leisten. Gut Ding braucht Weile, und auch etwas Glück das der Macher des Kraxlboards sein Produktportfolio mit Kugeln und Ringen erweiterte und unserem Team ein Paket mit Trainingsspielzeug zum Testen raus rückte ;)

Lieferumfang der Kugeln und Ringe
Der Tischlermeister Georg Oberrauch aus Südtirol hat an alles gedacht was man braucht, um recht flott, sofern man schon was passendes zum Aufhängen hat, mit dem Krafttraining starten zu können. Reepschnüre und verstellbare Gurte liegen bei.

Aufhängung & Konstruktion
Mit großer Vorfreude habe ich mir eine passende Unterkonstruktion erdacht, welche temporär sein sollte und zugleich variable genug ist, um möglichst vielseitig trainieren zu können. Herausgekommen ist eine recht einfache aber sehr elegante Lösung, wie ich finde (siehe Bild der Unterkonstruktion).
In die Decke wurden zwei Schwerlastanker montiert. An die Schraubgewinde werden zwei einfache Ringmuttern aufgeschraubt an denen jeweils zwei HMS Karabiner als Halterung der Rundholzstange dienen.
Nun werden die Ringe & Kugeln je nach belieben auf der Stange positioniert, wie man es eben gerne hätte. Wer ein paar alte Karabiner zu viel hat kann diese an den Schnürren der Kugeln mittels HMS anbringen, der Vorteil dabei: man kann sehr schnell die Kugeln wechseln und zudem diese schnell in der Höhe anpassen - somit kann das Klettertraining beginnen :)

Balls of Wood
Kraxlboard bietet die Trainingskugeln in vier Größen an: 80, 100, 120 und the mother of balls aka 150mm Durchmesser als Variante :D
Die Kugeln haben eine Gerillte Oberfläche (siehe Bild) um die Kugeln auch im verschärften Training, zum Beispiel auch von unten, halten zu können ohne das man gleich wie ein Käfer am Rücken liegt und nicht weiß wie einem geschieht. Ich musste sofort feststellen das ohne Chalk bei Zimmertemperaturen ab der Kugelgröße 100 nix mehr geht. Obwohl ich eigentlich nicht so der Fan vom Chalken bin geht´s einfach nicht ohne.

Die 80er sind definitiv meine Lieblings Kugeln, die kann man gscheit anpacken und anreissen (liegt wohl auch an meiner Handlänge, dass die einfach gut in der Hand liegen). Ob man nun die Hände beim Aufwärmen oben drauflegt oder dann im Beastmodus von unten gscheit zusammen zwickt ist alles möglich. Ab hier kann man kreativ werden, ob man blockiert und gleichzeitig sich nach links oder rechts horizontal verschiebt oder in einer Kreisbewegung arbeitet bleibt jedem selber überlassen. Ich arbeite gerne im Kreis, von links nach rechts und auch wieder zurück.
Die 100er Kugeln waren Anfangs noch recht mühsam als Zange von unten zu halten, das Manko habe ich aber soweit schon gut Trainiert.
Die 120er sind mir derweil noch zu viel als das man bei den Versuchen von Training sprechen kann - da brauche ich wohl noch mehr Training um darauf anreisen zu können.
Die 150er sind in der tat Dicke Dinger - bei diesem Durchmesser muss ich mich geschlagen geben, diese kann ich auch nach gut vier Monaten noch immer nicht wirklich in das Training einbauen. Als Auflegervariante funktionierts natürlich, aber dafür reichen auch die kleinsten.

Lord of Rings
Die Ringe aus naturbelassenem Buchenschichtholz fühlen sich sehr gut an, die Verarbeitung ist schon wie beim Kraxlboard der ersten und zweiten Generation einwandfrei. Idealerweise wird je Ring ein passender verstellbarer Gurt beigelegt, mit dem kann man recht schnell die Ringe auf passenden Konstruktionen abhängen und sich damit erst mal vertraut machen kann.
Mein Zugang zu Ringen war bis dato immer nur von medialer Prägung, also wenn das klassische Geräteturnen über den Bildschirm flimmerte - nicht mehr und nicht weniger. Aber seit dem ich selber solch nette Schichtholzringe mein eigen nennen kann, hat sich meine Wahrnehmung und das Interesse dafür stark umgekehrt. Es macht einfach Spaß damit herum zu Hangeln und einen Satz Pull Ups nach dem anderen zu machen.
Aber mit Ringen kann man nicht nur die Arme und Schultern trainieren, sogar der ganze Bauchbereich sowie Rücken kann durch anziehen der Beine wunderbar trainiert werden. Mir gefällt es beispielsweise im blockierten Zustand (also Klimmzug) die Beine soweit wie es geht (ideal bis sie waagerecht sind) nach vorne hoch zu heben - da lachen die Bauchmuskeln am nächsten Tag ;)
Nicht nur das, auch einfaches Balance-Training lässt sich mit den Ringen umsetzen. Wer einen Gymnastikball zu hause hat kann recht einfache Übungen in Verbindung mit den Ringen machen (siehe Bilder)

Ich finde die Ringe & Kugeln sind für mich bis dato die idealen Trainingsgeräte für zu Hause - es ist schlichtweg angenehmer. Für das Training an meinem Griffboard muss ich mich jedes mal sehr überwinden, ich mag es einfach nicht - vielleicht weil es aus Plastik ist ;)

Training
Nun wieso ausgerechnet Ringe oder Kugeln als Trainingsunterstützung bzw. Erweiterung. In der Tat eine gute Frage wo ich auch zugeben muss, dass ich Anfangs nicht so recht wusste welche Übung eigentlich was bringen und nicht sogar vom Nachteil für die Gelenke und Sehnen sind.
Zudem sollten diese Übungen meine Schulterschwäche ausgleichen bzw. die Schulterpartie generell stärken. Seit ein paar Jahren habe ich eine etwas geschwächte rechte Schulter was sich bei einem Kaltstart, ob Bouldern oder Klettern, immer wieder unangenehm spürbar macht.

Wie schon oben erwähnt, war für mich die Faszination des Blockierens bei verschiedenen Arten von Pull Ups die Motivation für diese Art des Trainings. Nach etwas Recherche in Büchern, hierzu kann ich das Gimme Kraft Trainingsbuch weiterempfehlen, und dem Internet hab ich für mich doch einige interessante & vor allem passende Übung gefunden: Pull Ups, Push Ups, Balance Trainings. Bei den zahllosen Möglichleiten findet jeder bestimmt seine besten Möglichkeiten Spaß am Training zu finden oder beharrlich Schwächen auszumerzen.

Preise (Stand 11.06.2015)
Im direkten Preisvergleich schlagen sich die Holzprodukte von KraxlBoard eigentlich recht gut. Bei den 80er Kugeln (alle Paarweise) schauts wie folgt aus - aus Plastik von Lapis bzw. aus Holz von Antworks und KraxlBoard:
KraxlBoard 80er 34,90€
Lapis (Rollyballs S) 49€
Antworks (Bola 80) 32€
Bei den Ringen kann ich nach etwas Recherche hinzufügen das der Preis von 54,90€ für das Ringpaar mit Gurten in Ordnung ist, bei Amazon bekommt man sonst solch ein Set nur knapp fünf Euro günstiger, aus Holz und gleichen Durchmesser - somit erledigt sich das hin und her überlegen eigentlich von selbst ;)

Zusammenfassung
Hier sieht man wieder wenn verschiedenste Kompetenzen zusammen finden kommt meist was gscheits dabei raus. Mehr über die gemeinsamen Synergien zwischen Georg und dem bekannten Südtiroler Alpinist Simon Gietl findest du unter dem Hersteller Eintrag.

Abschließend möchte ich mich bei Georg für die tolle Unterstützung danken.

Fotos

Gimme Kraft
Aufmagaziniert mit Kugeln und Ringen :)
Deckenmontage mittels HMS Karabiner
Aufwärmen mit den kleinen 80er
80er Kugeln
Klimmzugquadrat
120er Kugeln
150er Kugeln
Muscle Up
Muscle Up
Muscle Up
Pull-Up mit abgewinkelten Beinen
happy face
Uneven Pull-Ups
Liegestütze mit Balance Training
Liegestütze mit Balance Training
Liegestütze mit Balance Training
Balance

Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.8
Preis / Leistung 
 
4.5  (1)
Qualität 
 
5.0  (1)
Handling 
 
5.0  (1)
Du hast bereits einen Account? oder Registrieren
Körperspannung & Krafttraining vom feinsten
(Aktualisiert: 11 Juni 2015)
Gesamtbewertung 
 
4.8
Preis / Leistung 
 
4.5
Qualität 
 
5.0
Handling 
 
5.0
Die Ringe & Kugeln versprechen nicht zu wenig - der natürlicher Rohstoff Holz wurde TOP verarbeitet und gibt dem Krafttraining einen zusätzlichen feinen Anreiz. Zudem finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis im direkten Vergleich gut passend.
Speziell für mich sind diese Trainingsbehelfe bei mir Zuhause die bis jetzt einzigen Produkte welche ich wirklich über längere Zeit schon verwende. Das kann ich bis dato von meinem Griffboard nicht behaupten ;)
Vorteil:
- Produkte aus Holz
- Preis / Leistung
- verschiedene Größen der Kugeln
- gerillte Oberfläche der Kugeln für besseren Grip
- Befestigungsmaterial liegt bei, Reepschnüre & Gurte
- Vielseitigkeit der Übungen
Nachteil:
- die 150er Kugeln lassen einen wirklich alt aussehen ;)
Beitrag melden Kommentare (1) | War dieser Kommentar hilfreich für Dich? 0 0

Markenrechte

Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen auf CLIMBING.PLUS liegen ausschließlich bei deren Besitzern.