Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

First Ascent: „Little HULK“ von Patrick Gollnhuber und Flo Haberfehlner, Hochschwab

first-ascent-little-hulk-01 Patrick in Little HULK

19 Tage nach der Erstbegehung von MATRIX gibt es schon den nächsten FIRST ASCENT mit "Little HULK" in der Eisarena!

Am 9.2.2019 gelang Patrick Gollnhuber mit seinem Kollegen Flo Haberfehlner eine Erstbegehung des Eisfalls mit dem Namen „Little HULK" im Hochschwabgebiet. Der Fall befindet sich zwischen dem MATRIX und dem TRAWIESFALL. 

Die Eisarena; (c) Patrick u. Flo

Patrick:
Nachdem sich heuer die hintere Trawiesalm nördlich des Festlbeilsteins zu einer richtigen „Eisarena" formte konnten interessante Begehungen verbucht werden.

Patrick Gollnhuber und Flo Haberfehlner gelang am 9.2.2019 die Erstbegehung von „Little HULK". 

„Little HULK" war das Endergebnis eines wunderschönen Eisklettertages im Herzen vom Hochschwab.

"Schwieriger als gedacht entpuppte sich die Linie nach den ersten steilen, teilweise überhängenden Steileismetern. Mit gepumpten Unterarmen und nach einigen kräftezehrenden Passagen erreichte ich im Onsight den oberen  Teil des Falls, wo ich einen guten Eisstand machen konnte. Mit einem großen Grinser im Gesicht kam Flo die schweren Passagen souverän nach. Danach seilten wir auf Abalakov im Eis ab und gönnten uns zum Ausklang eines
schönen Eisklettertages ein gutes Bier beim Bodenbauer."

Infos über "Little HULK"

Charakter: Anspruchsvoller bis zu 2 Seillängen Eisfall zwischen dem MATRIX und dem TRAWIESFALL (hintere Trawiesalm).
Höhe: ca. 60m
Schwierigkeiten: Bis WI -6
Ausgangspunkt: Bodenbauer
Zustieg: Über den Normalweg (G´hackte) Richtung Hochschwab zur hinteren Trawiesalm (am nördlichen Fuße vom Festlbeilstein). Die Fälle kann man auf der rechten Talseite gut erkennen. 
Erreichen kann man den Fall über 2 Varianten: Entweder über ein Felsband (rechts vom Matrix) oberhalb der Felsvorsprünge zum „Little HULK" querend oder durch eine „Eisgully-Verschneidung" direkt unterhalb des Falls. (siehe Bilder)
Zustiegsdauer: ca. 1,5-2 Stunden
Abstieg: Abseilen über die Tour im Eis auf Abalakov

Fotocredits by: Patrick Gollnhuber und Flo Haberfehlner

Vielen Dank und Gratulation an Patrick und Flo vom CLIMBING.PLUS Team!!

First Ascent: Matrix Eisfall, Hochschwab - Michael Maili, Patrick Gollnhuber

Hintere Trawiesalm, (Hochschwab). First Ascent: Michael Maili und Patrick Gollnhuber am 22.01.2019. Schwierigkeit: 1. Länge WI 6- bis WI 7 / 30 Meter 2. Länge WI 5+ bis WI 6- / 20 Meter 3. Länge WI 4+ bis WI 5- / 30 Meter Je nach Motivation kann man die Länge 2 und 3 auch zusammenhängen. Doppelseil ist von Vorteil. Abseilen an Eisuhren. Der Erstbeg...
https://climbing.plus/blog/first-ascent-matrix-eisfall-hochschwab-michael-maili-patrick-gollnhuber

Ort (Karte)

Mixtour am Gr.Beilstein, Hochschwab
unveröffentlichte 4. Auflage des Kletterführers - ...
 

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Der Blog wurde noch nicht kommentiert.
Sei der erste :)