Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

2 Minuten Lesezeit (344 Wörter)

Rupert Seitweger: BURGSTALL HAUPTWAND MIT NEUEN TOUREN - STAND 2018

burgstall-1 Photo Credit: Chris Untersteggaber
Spätfrost, photo credit: Rupert Seitweger

Zwischen November 2016 und August 2018 habe ich in diesem Wandabschnitt 7 Neutouren eingerichtet. Die Putzarbeiten waren mühsam und haben viel Zeit beansprucht. Retrospektiv war für mich der Aufwand für das Ergebnis aber gerechtfertigt.

Die Klettereien sind abwechslungsreich und bieten durchwegs besten Burgstallfels. Steile Wandkletterei an Löchern und Leisten ist vorherrschend, es gibt aber auch Platten, Risse und überhängende Passagen.

Zahlreiche Seillängen in dieser mittleren Schwierigkeit gehören zum Besten was unser Bergland zu bieten hat. Zusammen mit den vom Altmeister Grabner Gerhard eingebohrten Burgstallperlen ( O-Kante, Steile Minna, Morgenstern und Burgstallritter ) gibt es jetzt an dieser Wand mehr als 30 gut gesicherte Sportkletterseillängen zwischen dem 6. und 8. Schwierigkeitsgrad . Mit Ausnahmeder Steilen Minna mit 4 Seillängen haben alle anderen Routen 3 Seillängen.

Die neuen Touren sind in der TOPOÜBERSICHT ROT eingezeichnet und an den Einstiegen angeschrieben. ( Lärchenholztaferl ) Verwendet wurden 10-er Hiltibohranker ( 10 cm lang) und Austrialpin-Laschen. Bühler oder andere Laschen gehören zu benachbarten Touren die gekreuzt werden. Lediglich in der letzten Seillänge des Löwenkopfes sollte der Bühler des Burgstallritter beim Kreuzen eingehängt werden.

Nur bei den Routen GÖSSER SPEZIAL und SPÄTFROST war eine komplett eigenständige Linienführung möglich.

Der Zustieg und Abstieg sind kurz, die ostseitig ausgerichteten Routen erlauben das Klettern an heißen Sommertagen im Schatten ab 14 Uhr.

Die Touren sind gut kombinierbar.

Ein mögliches BURGSTALLMENÜ : Zum SCHNITZLTAG passt vorweg gut ein GÖSSER SPEZIAL und als Abschluss ein JÄGERMEISTER.

Für die Cornettos und Hardmover , die sich lieber an der naheliegenden Weißen Wand aufhalten , braucht es natürlich einige Gänge mehr um satt zu werden.


NEUE TOUREN VON RECHTS NACH LINKS MIT BEWERTUNGSVORSCHLÄGEN

Nummerierung entsprechend der TOPOÜBERSICHT

1 ) JÄGERMEISTER (VII+ / VI / VII)

2 ) SCHNITZLTAG (VIII- / VIII- / VII-)

4) NACHTEXPRESS (VII- / VII- / VI+)

5 ) GÖSSER SPEZIAL (VI+ / VII / VI)

8 ) LICHTBLICK (VII / VII+ / VII+)

10 ) LÖWENKOPF (VII / VIII / VII+)

11 )SPÄTFROST (VIII- / VII / VII)

Rupert Seitweger 9/2018
In der Route Nachtexpress, photo credit: Rupert Seitweger
Selbsterklärend :)

Ort (Karte)

Bärenschützklamm, Barenschutz 40, 8131 Mixnitz, Österreich
Neues Huatluckn Video
Jasmin Plank - Weltmeisterschaft Innsbruck/Tirol 2...
 

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Der Blog wurde noch nicht kommentiert.
Sei der erste :)

Ähnliche Blogs