Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

2 Minuten Lesezeit (353 Wörter)

schneeloser Winter = Boulderwinter

schneeloser Winter = Boulderwinter

10° C und mehr, strahlender Sonnenschein und kein Schnee in Sicht. Das ist wahrlich kein Winter wie wir ihn gewohnt sind und uns auch wünschen. Jedoch ist es ein Winter, der die Herzen der Boulderer im Grazer Bergland höher schlagen lässt: es herrschen vielerorts optimale Bedingungen!

Besonders bei den Boulderspots wo die Sonne hin scheint, ist alles trocken. Bei Boulderspots die etwas in Gräben oder im Wald liegen, kann es durch die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht jedoch vorkommen, dass der Felsen etwas saftelt.

Auch wir haben das Wochenende zum Bouldern genutzt. Ich hatte die Ehre einer der Ersten zu sein, in ein neu geputztes Gebiet rein zu checken. Und ja, es wird nach dem Bouldergarden Hierzmannsperre wieder ein neues Gebiet geben! Also nicht nur einen Block mit zahlreichen definierten Linien. Ein Gebiet mit mehreren Blöcken mit offensichtlichen Linien rauf.

Einmal mehr war es Steph, der sich die Mühe antat und zahlreiche Boulder geputzt hat. Er hat auch wieder vor das Gebiet bekannt zu machen, aber alles zu seiner Zeit. Man munkelt, die Topos sind in Arbeit. Und wir entdeckten rund herum noch mehr Potential das zu putzen wäre.

Ich kann zum Freitag sagen: es ist ein toller Spot. Die Boulder sind im Vergleich zur Hierzmannsperre athletischer. Es gibt vieles das Überhängt an guten Leisten und Henkeln. Dieser Spot wird auf alle Fälle einen Besuch wert, er bringt vor allem wieder neues und Abwechslung mit sich. Details folgen mit der Bekanntmachung.

Besonders hat es mir die „Todessternkante“ angetan. Eine geschmeidige, überhängende Kante, etwa im Bereich 6a. Durch den durchfurchten Fels meint man erst eine Überzahl an Griffen zu haben, aber nicht alles was gut aussieht, hält sich auch sofort gut. Da muss man schon sondieren und überlegen wie man die Gschicht angeht. Aber allemal ein toller Boulder mit coolen Moves, insbesondere dem Hook mit dem ganzen Unterschenkel ;)

Also: raus mit euch, nutzt die Bedingungen und stay tuned for the new boulderarea!

Ein Danke an Steph fürs Putzen der Boulder, ein Danke das er mir den Spot gezeigt hat und nochmals Danke für die Bilder, die ich ihm von seiner Facebookseite geklaut hab.

Verzweifelte Eissuche bzw Mixedkraxeln
boulderjam sportunion.
 

Kommentare 2

Bereits registriert? Hier einloggen
gelöschter User am Sonntag, 19. Januar 2014 18:56

ooooh, das ist aber süß
Jedenfalls musst du auch noch Flow, Morty und Carmen erwähnen die mich dieses mal bei den Putzarbeiten auch sehr unterstützt haben! Bzw. Morty und Flow haben sich auch bei den Erstbegehungen einen Namen gemacht

1
ooooh, das ist aber süß ;) Jedenfalls musst du auch noch Flow, Morty und Carmen erwähnen die mich dieses mal bei den Putzarbeiten auch sehr unterstützt haben! Bzw. Morty und Flow haben sich auch bei den Erstbegehungen einen Namen gemacht ;)
Martin am Montag, 20. Januar 2014 00:10

stoak!

0