Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

The "Needles" von Michael Maili

The "Needles" von Michael Maili Karina & Michael

Nach fünf Wochen wird es nun langsam kälter in Kalifornien. Oben in der High Sierra kehrt der Herbst ein.

Hinter uns liegt ein weiterer grandioser Roadtrip durch die Kletterparadiese Amerikas.

Red Rocks, Needles, City of Rocks, Bishop, Yosemite Valley, Shut Eye Ridge. Eines unserer Highlights....eigentlich mein persönliches Highlight.

Ende der 90er Jahre erschien in den Medien dieses grandiose Bild einer menschlichen Fahne in einer senkrechten Wand, die durch eine einzige Rißspur geteilt wird. Diese Fahne bildete kein Geringerer als der legendäre Dan Osman. Das Bild ging um die Kletterwelt. Auch wegen der grandiosen Landschaft. Weißer Granit, gespickt mit neongelben Flechten.


Die Namen der Wände tragen ihren Teil zu dieser Mystik bei.

"Soccerer", "The Witch", "Necromancer", "Warlock" und "Voodoo Dome" - um nur Einige zu nennen.

Routennamen wie "Airy Interlude", "Romantic Warrior", oder "Atlantis" sind weltweit bekannt und trotzdem finden nur wenige Kletterer den Weg zu diesem geheimnisvollen Massiv. Schuld daran sind vielleicht der weite Zustieg und der Umstand, dass es lange Zeit keinen Kletterführer gab.

Als ich 2005 ein weiteres spektakuläres Kletterbild von Beat Kammerlander in "Airy Interlude" sah, stieg mein Interesse. Mein damaliger Kletterpartner Matthias (Hias) Leitner besaß als Einziger Infos zu den Needles. Also machte ich mich auf die Suche und flog in die High Sierra. Seit damals bin ich von diesem besonderen Felsmassiv gefangen und ich besuchte es in den darauffolgenden Jahren immer wieder.
Die Route Atlantis 5.11+ (7a+) war ein großer Wunsch den ich mir heuer erfüllen konnte. Wahrscheinlich ist es die beste Granit-Risslinie die ich je in meinem Leben geklettert bin. Es ist eine reine Tradline, die sich in der Bewertung an den Yosemite Riss-Graden orientiert. Gesichert wird ausschließlich mit Friends, keine Stopper.
Es sind diese Tage, an denen man beim Klettern alles gibt und es zu 100 Prozent genießen kann. :-)

Pics. mmARts / Maili / Schranz mmARts Photography


Ort (Karte)

Vergessene Kostbarkeiten im Grazer Bergland Teil 1...
Schachzermatt
 

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Der Blog wurde noch nicht kommentiert.
Sei der erste :)