Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Land des Lächelns 5 bis 7- (6- obl.) - Röthelstein SO-Sporn - Grazer Bergland

Land des Lächelns 5 bis 7- (6- obl.) - Röthelstein SO-Sporn - Grazer Bergland

Die letzten Sonnentage werden knapp und so muss jeder sonnige Tag zu einem Mehrseillängentag gemacht werden! Heute gibt es eine Kombination aus Land des Lächelns und etwas Nadelstreif Kletterei.

Der Einstieg ist etwas schwierig zu finden und gerade jetzt im Herbst, wo das Laub den Waldboden reichlich bedeckt, auch etwas gefährlich. Es ist einfacher sich noch vor dem kleinen Vorbau zu adjustieren und dann erst zum Einsteig zu klettern.

Die erste Seillänge ist eine sehr schöne Querung wie man es sonst selten erlebt. Für den Vorsteiger ist die Länge mit etwas Geschick und Klettertechnik gut zu meistern. Einzig der Nachsteiger muss sich gut überlegen wann er die Expressen aushängt – zeitweise droht dem Nachsteiger etwas der Pendeltod :)

 

Die zweite und dritte Seillänge kann mit einem 60iger Seil gut Zusammengelegt werden. Sie verlaufen über schöne Platten mit guten Löchern.

Die vierte Seillänge ist eine Überquerung der Geröllrinne, es empfiehlt sich speziell in der Herbstzeit nicht ungesichert zu queren, wegen dem rutschigen Laub.

TIPP: Nun gibt es ein paar Kombinations-Möglichkeiten der Mehrseillängen Routen. Zum einem kann man die Route Zapp Zerat (Achtung: ist selten gegangen) oder die Route Nadelstreif alternativ wählen. Mehr Infos findest du im Grazer Bergland Kletterführer.

Die fünfte Seillänge ist das eigentliche Schmuckstück der gesamten Tour. Ganze feine 30 steile Plattenmeter. Die Absicherung ist mehr als gut sowie eine fast gerade Routenführung macht diese Länge zu einer richtig anhaltenden Spaßkletterei.

 

Die sechste Seillänge verläuft links von der Verschneidung zum nächsten Standplatz.

 

Die siebte Seillänge ist durch die Länge von 45 Metern nicht zu unterschätzen. Die Route verläuft anfangs über eine kurze Platte. Hier sollte man gut verlängern um die Seilreibung zu vermindern. Weiteres Sicherungsmaterial ist eigentlich nicht von Nöten. Der Riss selber ist sehr anhaltend und pressig – nicht zu viel Zeit verlieren und zügig klettern. Eine knifflige Stelle ist die Plattenquerung zum Standplatz, hier hat so jeder seine eigene Lösung für das Problem in Abhängigkeit der Körpergröße.

 

Die achte Seillänge startet mit einer Querung nach rechts unter einem kleinen Überhang vorbei, und zweigt dann nach oben zu einer Baumansammlung welcher den Standplatz ist ab.

TIPP: Wir nutzten den Standplatz gleich um sich in die Nadelstreif Route abzuseilen um noch etwas mehr Spaß zu haben. Feine Route!

Die neunte Seillänge und zugleich letzte Seillänge führt noch über ein nettes Wandl mit ein paar schönen Löchern und etwas schroffen Fels zum ende der Tour.

Fazit:
Die Mehrseillängenroute ist eine super Bereicherung am Röthelstein SO-Sporn – definitiv eine Empfehlung! Schon alleine wegen der fantastischen Querung, der super steilen Plattenkletterei in der fünften Seillänge sowie der Kombinationsmöglichkeiten mit den anderen Routen sprechen für diese Route!

Feuervogel 5 bis 6+ (5+ obl.) - Rote Wand - Grazer...
Baustellenbesuch im Boulderclub Graz
 

Kommentare 2

Bereits registriert? Hier einloggen
gelöschter User am Montag, 27. Oktober 2014 23:28

ihr warts ja ganz schön fleißig unterwegs
bin die route vor einigen jahren mal gegangen und der pumpige riss hat mir damals einiges abverlangt in meinen red chili kletterschuhen

0
ihr warts ja ganz schön fleißig unterwegs :) bin die route vor einigen jahren mal gegangen und der pumpige riss hat mir damals einiges abverlangt in meinen red chili kletterschuhen :D:D
Michael Gattol am Dienstag, 28. Oktober 2014 22:02

stimmt der riss is schön aber anhaltend ... speziell die querung zum standplatz is echt knifflig

0
stimmt der riss is schön aber anhaltend ... speziell die querung zum standplatz is echt knifflig :o