Gemma zum Hubert!

IMG_20210515_143948

Irgendwann, wenn im Bärenschütztal die Fingerspitzen durchgeklettert sind, die Kehle trocken ist und der Magen knurrt, fällt unweigerlich der Satz:

"Gemma zum Hubert?"

Gerne lässt man sich dann überzeugen, dass es noch etwas anderes gibt als Felsen und Routen, große Griffe und Kleine.

Man schmeißt sein Klettergeraffel in den Rucksack und wandert, plaudernd und lachend mit seinen Freunden talauswärts zum Hubert, dem Eigentümer der Jausenstation Grassauer.

Die Jausenstation ist seit Generationen im Familienbesitz und Start- und Zielpunkt für Kletter- und Bergtouren im Bärenschütztal.

Von hier aus geht man durch die Bärenschützklamm oder über den Prügelweg hinauf zum Hochlantsch. Von hier aus geht man aber auch zu den Kletterrouten im Tal. 

Ob das nun der dreihundert Meter hohe Brunntalpfeiler für die "Extremen" ist, die Grastöterdiagonale für die "weniger Extremen" oder ob das Ziel die Sportkletterrouten in der Arena oder an der Weissen Wand sind oder auch das Blockfeld für die Boulderer, die mit ihren Crashpads am Buckel immer noch ein seltsames Bild abgeben - alle marschieren beim Hubert vorbei, der schon am frühen Morgen in seinem Gastgarten steht. 

Manchmal kehrt man noch vor der Tour zu einem Kaffee bei ihm ein um die Lage zu besprechen oder abzuwarten wie sich das Wetter entwickelt.

Alle Boulderer, Kletterer und Bergsteiger die Morgens Taleinwärts marschieren, die kommen Abends auch wieder heraus. Und wenn ein Auto gar zu lange nach Einbruch der Dämmerung noch am Parkplatz steht, dann macht sich der Hubert auch seine Gedanken.

Viele sind gern gesehene Gäste von ihm und mittlerweile auch gute Freunde und meistens weiß er ganz genau, wer wo gerade klettert. 

"Die Barbara und der Hannes sind in der hinteren Arena " erzählt er mir,  wenn ich wieder einmal allein unterwegs bin und jemanden zum mitkraxeln suche. "Much und Alexandra sind zum Nadelspitz gegangen und wenn ich mich ned täusche sind die Babsi und der Gü hinauf zur Weissen Wand. Ich kann es mir also aussuchen wo ich mit wem klettern kann. 

Überhaupt ist der Gastgarten vom Hubert Dreh- und Angelpunkt der aktuellsten Neuigkeiten. Da kommt das world wide web nicht mit. Oft trifft man hier alte Freunde, die man schon lange nicht mehr gesehen hat oder man kann sich mit Kletterneulingen unterhalten, die mit strahlenden Augen von ihrem ersten Tag am Fels erzählen und es gar nicht erwarten können möglichst bald wieder raufzugehen zu den Einsteigerrouten am Nadelspitz.

Lachend und gestikulierend unterhält man sich über Griffkombinationen in der Arena oder man erzählt sich zum hundertsten Mal die lustigsten Episoden von den Kletterreisen nach Frankreich, Spanien oder Griechenland. Solange bis einem der Bauch vor Lachen wehtut.

Das Ganze natürlich bei einer guten Jause oder bei Käsespätzle oder Bernerwürsteln und ein paar kühlen Bieren. 

Viele international bekannte Kletterstars sind beim Hubert schon eingekehrt. Unter ihnen auch der spanische Superstar Patxi Usobiaga, der das Ambiente und Huberts Gastfreundschaft sichtlich genoss.

An schönen Sommerabenden bleibt man hier gerne lange sitzen. Man genießt den Sonnenuntergang der den markanten Pfeiler der "Voie Verdon" direkt über der Jausenstation in warmes, rötliches Licht taucht und manch einer denkt in solchen Momenten auch an den Horich Franz, der 2014 dort oben , ganz in der Nähe des Pfeilers, beim Putzen einer Neutour verunglückte. 

Oft geht man erst lange nach Einbruch der Dunkelheit nach Hause. Nicht, ohne sich zuvor für den nächsten Klettertag verabredet zu haben.

Am nächsten Tag werden wir uns alle wieder gemeinsam die Finger langziehen, gemeinsam an den Moves feilen und uns gegenseitig anfeuern wenn es um die Wurst geht. So lange, bis die Fingerspitzen durchgeklettert sind und man den erlösenden Satz hört:

"Wos is Leidln. Gemma zum Hubert?"

Jausenstation Grassauer
1331 1 0
Leitenbauer Huabn, Fam. Grassauer
2888 0 5 0 0
 
Mitten im Herzen des Bärenschütztales gelegen, liegt das Ferienhaus Leitenbauer Huabn ein wunderschöner Ausgangspunkt und perfektes Basislager für ...

Eine kleine Geschichte vom Zauber der Ringe, komis...
Johanna Färber klettert "Public Enemy" (11-) im Zi...
 

Kommentare 2

Bereits registriert? Hier einloggen
Lü Mel am Montag, 24. Mai 2021 10:11

der hat das Jahr offen? danke für den Tipp! die oberen Hütten sind ja (meines Wissens) geschlossen! Und da die Klamm das Jahr ja garnicht aufsperrt...bleiben die das vermutlich auch ;-/

0
der hat das Jahr offen? danke für den Tipp! die oberen Hütten sind ja (meines Wissens) geschlossen! Und da die Klamm das Jahr ja garnicht aufsperrt...bleiben die das vermutlich auch ;-/
Horst Jobstraibitzer am Montag, 24. Mai 2021 10:35

Klar. Der Hubert hat geöffnet und freut sich bestimmt über Gäste.

0
Klar. Der Hubert hat geöffnet und freut sich bestimmt über Gäste.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://climbing.plus/