Lieber Gast, einige Inhalte von CLIMBING.PLUS stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Klettern, Yoga und Balance

Klettern, Yoga und Balance

Immer wieder hört man von Yoga als optimaler Ausgleich für das Klettern. Und das zu Recht: Zahlreiche Physiotherapeuten schwören darauf. So soll Yoga dem Körper und dem Geist die Möglichkeit geben, das nachzuholen, was beim Klettern zu kurz kommen.

Obwohl Klettern ein im Grunde sehr gesunder Sport ist, gibt es auch negative Aspekte. So werden zum Beispiel die meisten Muskelgruppen nur einseitig beansprucht. Weiters ist das Sichern alles andere als gesund für die Wirbelsäule, ein steifer Nacken nach dem ständigen Hinaufschauen gehört bei Kletterern schon fast zur Gewohnheit. In einem eigenen Blog über Gesundheit und Klettern könnt ihr mehr lesen.

Wir trainieren beim Klettern jedoch nicht nur Muskeln, sondern auch auch unsere Psyche – Vorsteigen oder Alpinklettern sind da nur zwei Beispiele. Auf den Ausgleich hierfür wird aber eher selten Wert gelegt. Hier ist Yoga die ideale Ergänzung: Mit einer ruhigen Atmung im Einklang mit dem Körper zu sein ist hier gut lern- und durchführbar. Der Stresslevel wird auf ein Minimum reduziert. Natürlich ist dies anfangs vielleicht nur bedingt möglich. So wie bei vielen anderen Aktivitäten macht auch hier Übung den Meister: Mag man bei der ersten Einheit den Kopf nicht wirklich abschalten, weil die Gedanken nun noch viel mehr im Kopf herumspuken als sonst, so klappt es dann beim zweiten oder dritten Mal schon besser.

Yoga ist ein sehr gutes Mittel, wenn man sich in allen Bereichen verbessern will. Viele Positionen fordern eine immense Körperspannung und stärken die Rumpfmuskulatur. Somit wird die Muskulatur gestärkt und der Körper wird zu Bewegungen und in Positionen gebracht, die man beim Klettern selten erreicht. Auch zur Prävention von Verletzungen ist es hilfreich, denn eine gestärkte Muskulatur ist stabiler. Das Vorurteil, dass man in einer Yoga-Gruppe nur auf weibliche Gefährten trifft, ist nur mehr bedingt berechtigt. Immer mehr Männer entdecken diesen wunderbaren Ausgleich mittlerweile ebenfalls für sich.

Also ihr Kletterbegeisterten, auf zu einer Yoga-Schnupperstunde!

Weiteren Lesestoff rund um das Thema Yoga findest im Bergzeit Magazin.

Neuer Boulderspot in der Weststeiermark
Murursprung und Schmalzscharte
 

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Der Blog wurde noch nicht kommentiert.
Sei der erste :)

Bitte gehe sorgsam mit der Umwelt um

CLIMBING.PLUS versteht sich als freie Community, in der jeder auf unserer Seite Infos zu Kletter- und Boulderspots veröffentlichen kann. Dadurch ist es uns nicht möglich, eine Gewähr auf alle veröffentlichten Angaben und Daten zu geben – so kann man bei den beschriebenen Spots nicht immer über die Berechtigung zum Klettern durch den jeweiligen Grundstückseigner Bescheid wissen. Aufgrund dessen appellieren wir an dieser Stelle, unnötigen Lärm zu vermeiden und keinen Müll zu hinterlassen.
Die von uns hier beschriebenen Spots wurden von Kletterern in jahrelanger Arbeit hergerichtet. Es wurde beispielsweise viel Arbeit damit verbracht, die Absprungzonen bei Boulderplätzen auszuheben, die Bäume und Sträucher zu entfernen und Zustiegswege anzulegen. Wir können uns bei diesen unbekannten Personen dahingehend bedanken, dass wir mit den Spots behutsam umgehen, damit auch andere Kletterbegeisterte ihre Freude daran haben können!

Zudem schau dir die Verhaltensregeln am Fels an.